Öl im Luftfilter

Alles rund um das beste Auto der Welt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Thorstenalchen
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 40
Registriert: 29.01.2017, 13:52

Öl im Luftfilter

Beitrag von Thorstenalchen » 29.07.2019, 16:38

Hallo Zusammen,

so mal eine globale Frage:

Nach 400km Fahrt von Usedom nach Hamburg habe sehr viel Öl im Luftfilter ( 110 NA 2.5. Diesel Bj 87),
die schale wo der Filter drin sitzt ist auch voll, und eine kleine Pfütze am Boden ausserdem.

Ventildeckel, Ölwanne, Ölfilter sind "trocken", ÖlPeilstab fest, Öl Nachfüllstutzen auch und das Ansaugrohr zum Luftfilter ist nicht versifft)

Kein "Leistungsverlust", es war noch untere Grenze normal viel Öl im Motor und die Temperaturanzeige stand in der Mitte.


Was könnte das am wahrscheinlichsten sein?
Nach was würdet Ihr als erstes schauen?

.Da ich viel Lust aufs Treffen am 30.8. habe, auch um mein neues 9x9 zu testen,
hoffe ich das es nichts Kapitales ist.

Dank und Gruß
T
39KF44
110er Softtop Bj. 1987

Eisbaer
Labertasche
Beiträge: 367
Registriert: 27.07.2015, 20:16
Wohnort: HK

Re: Öl im Luftfilter

Beitrag von Eisbaer » 29.07.2019, 18:52

Kenn den ``N/A ´´ nicht so wirklich aber kann es sein das er über die Kurbelgehäuseentlüftung Öl in den Luftfilter fördert ?
Do what you want , but do it with Style

LC 08 AA

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6653
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Öl im Luftfilter

Beitrag von zbv500 » 29.07.2019, 18:54

Hast Du mal bei laufendem Motor die Öleinfüllkappe abgezogen?
Falls nicht probier das aus- aber leg ausreichend Lappen bereit...
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Benutzeravatar
fatz
1000er-Gott
Beiträge: 1377
Registriert: 31.10.2007, 13:04
Wohnort: bei Rosenheim

Re: Öl im Luftfilter

Beitrag von fatz » 30.07.2019, 08:20

Klingt, als wenn die Kurbelgehaeuseentlueftung uebermaessig viel zu tun haette. Zieh mal bei laufendem Motor den Peilstab und pruef mit dem Finger,
ob da Druck drauf ist, wenn dir nicht sowieso gleich das Oel entgegenfliegt. Wenn ja sind deine Kolbenringe undicht = groeberes Aua
110 Td4 HCPU
in memoriam Brumml, 1989er exMOD 110 hardtop

Benutzeravatar
Airborne1944
Labertasche
Beiträge: 319
Registriert: 18.08.2017, 08:03
Wohnort: Erftstadt Britische Zone
Kontaktdaten:

Re: Öl im Luftfilter

Beitrag von Airborne1944 » 30.07.2019, 08:32

Moin!
Bin ja kein Experte!
Aber wenn das Öl in den Ölfilter kommt, ist dann nicht eher der Druck oder was anderes unter dem Ventildeckel zu groß? Weil die Zuleitung aus dem Ventildeckel kommt :?: :?:
🇬🇧 VIELE GRÜSSE BERND 🇬🇧

Bei mir ums Haus ist es immer grün!! OLIV GRÜN !!
TUL FFR 71KF76 Sankey WT 58KC36

Benutzeravatar
Thorstenalchen
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 40
Registriert: 29.01.2017, 13:52

Re: Öl im Luftfilter

Beitrag von Thorstenalchen » 30.07.2019, 09:23

Danke Euch, damit kann ich mich doch an die Arbeit machen, melde mich wenn ich die Punkte abgearbeitet habe.
Gruß
T
39KF44
110er Softtop Bj. 1987

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6653
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Öl im Luftfilter

Beitrag von zbv500 » 30.07.2019, 17:29

Der von fatz empfohlene Test entspricht meinem an anderer Stelle- prüfen ob Druck aus dem Brennraum in den Motorblock entweicht.
Kommt es oben aus dem Einfülldeckel sind es die Ventilschaftdichtungen.
Beides nicht schön :roll:
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Benutzeravatar
Airborne1944
Labertasche
Beiträge: 319
Registriert: 18.08.2017, 08:03
Wohnort: Erftstadt Britische Zone
Kontaktdaten:

Re: Öl im Luftfilter

Beitrag von Airborne1944 » 30.07.2019, 17:40

Aha, wieder was gelernt :?:
🇬🇧 VIELE GRÜSSE BERND 🇬🇧

Bei mir ums Haus ist es immer grün!! OLIV GRÜN !!
TUL FFR 71KF76 Sankey WT 58KC36

Benutzeravatar
fatz
1000er-Gott
Beiträge: 1377
Registriert: 31.10.2007, 13:04
Wohnort: bei Rosenheim

Re: Öl im Luftfilter

Beitrag von fatz » 30.07.2019, 19:36

@Christian: Wenn ich mir's aussuchen kann, wuerd ich die Ventile nehmen. Bei den Kolben kannst den ganzen Motor ueberholen.
Zylinder schleifen, Uebermasskolben..... Weder Spass noch billig.
110 Td4 HCPU
in memoriam Brumml, 1989er exMOD 110 hardtop

Benutzeravatar
Baamkletterer
1000er-Gott
Beiträge: 1226
Registriert: 30.04.2005, 11:05
Wohnort: Oberfranken

Re: Öl im Luftfilter

Beitrag von Baamkletterer » 31.07.2019, 10:09

Ich würde vor so einer Aktion beim saugdiesel immer auf tdi umrüsten. Die Motoren halten länger, haben mehr Leistung und verbrauchen weniger Kraftstoff.
Gruß Stefan
Such Wolf Teile

Benutzeravatar
fatz
1000er-Gott
Beiträge: 1377
Registriert: 31.10.2007, 13:04
Wohnort: bei Rosenheim

Re: Öl im Luftfilter

Beitrag von fatz » 31.07.2019, 13:23

Ist aber auch ned ganz billig der Spass und beim 110 solltest dann auch noch das Transfergetriebe anpassen, sonst ist der Tdi ein bissl kurz uebersetzt
110 Td4 HCPU
in memoriam Brumml, 1989er exMOD 110 hardtop

Benutzeravatar
Thorstenalchen
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 40
Registriert: 29.01.2017, 13:52

Re: Öl im Luftfilter

Beitrag von Thorstenalchen » 31.07.2019, 20:30

Hallo,

habe eben nach 10km Fahrt den Öleinfülldeckel abgezogen ( bei laufendem Motor)

es kommen nur leicht bläuliche Öldämpfe, der Motor läuft rund, die Ventile tackern und hat die "Leistung" wie eh.

Ich denke 400km am Stück waren evtl. zu viel und die Öldämpfe haben sich im Luftfilter gesammelt, eben gab es auch keine Ölpfütze / Öltropfen mehr.

Ich denke auf TdI werde ich erstmal nicht umrüsten müssen und checke in den nä. Tagen eure andern Tips.

Danke Nochmals und bis in 30 Tagen,
T
39KF44
110er Softtop Bj. 1987

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6653
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Öl im Luftfilter

Beitrag von zbv500 » 31.07.2019, 20:46

Ich würde vor so einer Aktion beim saugdiesel immer auf tdi umrüsten
Das ist eine Frage der Philospohie.
Hätte ich einen Landy mit Leistung und Durchzug gewollt hätte ich mir keinen 2,5 n/a gekauft sondern gleich einen
Wolf XD.
ICH würde in so einem Fall den Saugdiesel wieder frisch machen 8)

@ Thorsten

Dann sind es die Ventilschaftdichtungen schon mal nicht.
Hast Du auch den Peilstab gezogen?
Könnte aber in der Tat an der Dauerlast gelegen haben.
Bloß nicht weiter rumfummeln wenn alles wieder in Ordnung ist :mrgreen:
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Benutzeravatar
Baamkletterer
1000er-Gott
Beiträge: 1226
Registriert: 30.04.2005, 11:05
Wohnort: Oberfranken

Re: Öl im Luftfilter

Beitrag von Baamkletterer » 31.07.2019, 22:20

Der Wolf XD ist einfach zu teuer. Die 24V Teile kosten auch extrem wenn man was braucht. Die tdi Motoren bekommt man immer noch günstig wenn man weiß wo. Fahre den Motor auch mit dem kurzen Verteilergetriebe, geht wunderbar. Wollte ja auch nicht schneller fahren als vorher. Diesel Brauch ich 8-8,5 l auf 100

Aber ist ja gut wenn der Motor wieder passt was das Öl angeht.
Gruß Stefan
Such Wolf Teile

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6653
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Öl im Luftfilter

Beitrag von zbv500 » 01.08.2019, 16:14

Ist trotzdem nicht original :P
Der Wolf XD ist einfach zu teuer
Die letzten beiden bei der Vebeg waren doch relativ günstig und wie man hört in gutem Zustand 8)
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Antworten