Elektrik-Trick, logisch vs. pragmatisch

Alles rund um das beste Auto der Welt

Moderator: Moderatoren

Antworten
JohnDoe2015
Vielschreiber
Beiträge: 87
Registriert: 23.01.2018, 23:49
Wohnort: Düsseldorf

Elektrik-Trick, logisch vs. pragmatisch

Beitrag von JohnDoe2015 » 07.01.2019, 20:18

Zur kurzen Belustigung aller,
stellte letztens fest, dass mein 110er scheinwerfermäßig einäugig unterwegs ist, :shock:
es war gerade der Lenkstockschalter ausgetauscht worden und dachte hmm, schlampig gesteckert,
nein, das war es nicht :cry:
Also logischer Weg, von der Quelle bis zur Mündung prüfen, also die Basics geprüft,
Leuchtmittel gemessen... ok,
Sicherung...ok
Graus, ein Kabel? :?:
Schaltplan von Christian ausgedruckt,
Kabelbaum freigelegt,
klick :roll:
pragmatisch ran,
geprüft, ob vorn überhaupt Strom ankommt :!:
Ja, volle Voltzahl :oops:
Stecker am Leuchtmittel war korrodiert,
blank gemacht und wieder schönes Licht,
dann das ganze Zeug am Kabelbaum und Sicherungskasten wieder zusammengeschraubt :mrgreen:
Also pragmatisch hat über logisch gewonnen (hätte gleich viel Arbeit gespart :lol:
LG
# # # # # # # # # # # # # # # # # # #
84 KE 14 - exMOD LR 110 - BGSUMT
# # # # # # # # # # # # # # # # # # #

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6443
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Elektrik-Trick, logisch vs. pragmatisch

Beitrag von zbv500 » 07.01.2019, 22:11

Ja- manchmal kommt man auf das einfache erst am Schluß :mrgreen:
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Antworten