Doofe Frage zum Thema Funk

Clansman, Larkspur, SEM aber auch CB-Funk, PMR

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
cgo
Einhunderter Club
Beiträge: 105
Registriert: 17.11.2012, 11:15
Wohnort: Darmstadt

Doofe Frage zum Thema Funk

Beitrag von cgo » 27.10.2014, 10:19

Hallo,

bin mit dem Thema Funk überhaupt nicht vertraut. Habe da ein paar Fragen. Wollte mir für den nächsten Urlaub ein CB Funk Gerät kaufen, jetzt sehen die Teile alle nicht so schön aus in meiner frühen Serie 2A. Jetzt die Frage gibt es ein kleines militärisches Gerät das CB empfangen kann (glaube 26-27 MHZ) oder kann man die Geräte umrüsten und die wohl verbotenen militärischen Frequenzen lahm legen?

2. Problem meine Serie hat 12 Volt, das ganze Clansman Zeug hatr wohl 24 V. Wäre das auch ümrüstbar?

FM und/oder AM?

und da ich kein Händchen für Elektronik habe: Wer kann so etwas machen? Langt das dann von der Sendeleistung oder brauche ich Verstärker Antennenbox etc?

Dachte mal z.B. an Clansman rt349 oder RT320. Langt das dann von der Sendeleistung oder brauche ich Verstärker Antennenbox etc?

Gruß
Christopher
KEEP UNTIDY

Benutzeravatar
Tom0381
Vielschreiber
Beiträge: 94
Registriert: 08.04.2014, 20:07
Wohnort: Bockhorn

Re: Doofe Frage zum Thema Funk

Beitrag von Tom0381 » 27.10.2014, 10:37

Ich bin zwar auch kein Hands-On Experte, aber ich schnüffele schon einige Zeit durch die Ausrüstung durch...
Du kannst an die 12V-Anlagen recht problemlos eine Manpack-Funke dranhängen, das war wohl auch Standard für die GS-Fahrzeuge, dass die mit tragbarer Funke und Fahrzeughalterung ausgestattet wurden. Soweit, so gut.

legal darfst Du an keinem CB-Funkgerät in Deutschland _irgendeine_ Veränderung vornehmen.
Die Mil-Geräte liegen auch sehr oft außerhalb der für Amateurfunk zulässigen Frequenzen, mit entsprechender Lizenz darf man die aber betreiben (innerhalb der erlaubten Frequenzen), weil ein Amateurfunker sachkundig ist, die richtigen Frequenzen zu wählen;-)
Als CB-Funker ist da (legal) nichts zu machen. Du darfst das Gerät nciht verändern, es ist nicht als CB-Funke zugelassen, und vermutlich ist es äußerst schwierig, eine solche Veränderung 'irreversibel' vorzunehmen. Technisch würde ich einen Filter verbauen, der stumpf außerhalb der zugelassenen Bänder sperrt.
Ich habe es nicht geprüft, weil ich eher dem Amateurfunk zugeneigt wäre, aber es kann sein, dass die Funken nicht das richtige Kanalraster, die falsche Modulierung (FM/AM, Single Side Band etc) verwenden. Ist leider nicht trivial.

Mir würde das Herz bluten, aber erfolgversprechend wäre wohl, die CB-Funke in ein 'echtes' Gehäuse einzubauen. Wenn Du die Bedienelemente nutzen willst, ist das aber sehr viel Arbeit und elektronisch sehr anspruchsvoll, zumindes meiner Meinung nach...

Viele Grüße und viel Erfolg,
Thomas
Stand to yout post and be british!

Benutzeravatar
schulle39
1000er-Gott
Beiträge: 1619
Registriert: 06.02.2007, 13:27
Wohnort: 29320 hermannsburg
Kontaktdaten:

Re: Doofe Frage zum Thema Funk

Beitrag von schulle39 » 27.10.2014, 11:00

Die Frage ist ja, mit wem willst du Funken?
Wenn du Kollegen hast, die auch CB nutzen, dann bau das Gerät irgendwo versteckt ein, wenn es dir auf die optik ankommt, oder sprüh es im Zwiefel oliv über...

Alles andere wird nix, wenn man davon keine oder kaum Ahnung hat. Und die Reichweiten der kleinen Clansmänner sind eh bescheiden, 1-2 km mögen vielleicht noch gehen, wenn ich das richtig weiß. Für Kolonne ausreichend. Dann doch lieber ein PMR unauffällig in der Brusttasche.
der schwatte für die Woche,
der grüne für Sonntach (70KF94)
110 Bj 1985, British Aerospace Warton - Incident Control Unit (na, det WoMo halt...)
31KA65, die alte Feuerwehrbetty!

Benutzeravatar
cgo
Einhunderter Club
Beiträge: 105
Registriert: 17.11.2012, 11:15
Wohnort: Darmstadt

Re: Doofe Frage zum Thema Funk

Beitrag von cgo » 27.10.2014, 11:17

Danke für eure Antworten, dachte mir das schon..........aber schade. Was wäre denn ein Zeitgenössisches CB Funkgerät aus der Zeit (1963) das was taugt? Vielleicht könnte ich mich da auch mit der Optik anfreunden.

@Schulle39 PMR hat mir eine zu geringe Sendeleistung.
KEEP UNTIDY

Benutzeravatar
Bergischer Elch
Einhunderter Club
Beiträge: 110
Registriert: 12.02.2013, 19:43

Re: Doofe Frage zum Thema Funk

Beitrag von Bergischer Elch » 27.10.2014, 12:14

Meines Wissens gibts "den" CB Funk in Deutschland so wie wir ihn kennen erst seit 1975.....aber wie war damals die Technik?
Grüsse
Christian
1985er 110HT

Benutzeravatar
cgo
Einhunderter Club
Beiträge: 105
Registriert: 17.11.2012, 11:15
Wohnort: Darmstadt

Re: Doofe Frage zum Thema Funk

Beitrag von cgo » 27.10.2014, 12:27

Ah aber passt vom Aussehen bestimmt auch gibt es da Teile die taugen?
KEEP UNTIDY

gilberterail
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 45
Registriert: 07.02.2011, 21:57

Re: Doofe Frage zum Thema Funk

Beitrag von gilberterail » 27.10.2014, 20:12

Hallo, 12 auf 24 Volt ist kein Problem, es gibt da von Clansman einen original Trafo/Umwandler. Es ist auch kein Problem, die Clansman Lautsprecher zu nutzen, ein Headset habe ich noch nicht umbebaut ( Will mein Iphone integrieren ), aber Musik kann ich über diese Anlage schon hören. Der Klang ist "Atemberaubend" . Antennenmast kannst du auch verwenden, also viele Originalteile nutzen. Das Funkgerät selber versteckst du ein wenig und gut ist. ABER , war im Serie 2A nicht eher ne Lackspur Anlage verbaut ? Da wird das ganze schon ein wenig teurer, da es diese Teile nicht mehr so oft zu haben sind. Über den Umbau des originalen Funkgerätes solltest Du gar nicht erst nachdenken. Viel Spass beim basteln.....
Gruß Stefan

Stolzer Besitzer von: ner Menge Rover und immer noch ne intakte Beziehung

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6149
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Doofe Frage zum Thema Funk

Beitrag von zbv500 » 27.10.2014, 20:37

Clansman wurde Ende der 70er bzw. Anfang der 80er eingeführt. Davor gab es wie schon bemerkt Larkspur.
Der Larkspur-Kram ist mittlerweile aber schwer zu kriegen und auch teuer.
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Benutzeravatar
cgo
Einhunderter Club
Beiträge: 105
Registriert: 17.11.2012, 11:15
Wohnort: Darmstadt

Re: Doofe Frage zum Thema Funk

Beitrag von cgo » 01.12.2014, 17:50

kann noch nicht so ganz aufgeben............
wenns nicht britisch geht da Clansman erst bei 30 Mhz anfängt wäre etwas einzuwenden gegen ein BW SEM 35 und das nur auf 26 bis 27 Mhz (CB Funk) zu betreibben und dann bei Bedarf kurzfrístig die Sendeleistung zu erhöhen?
KEEP UNTIDY

Benutzeravatar
Tom0381
Vielschreiber
Beiträge: 94
Registriert: 08.04.2014, 20:07
Wohnort: Bockhorn

Re: Doofe Frage zum Thema Funk

Beitrag von Tom0381 » 01.12.2014, 22:09

Die SEMs haben ein gröberes Kanalraster als die CB-Frequenzen. Da bekommst Du mindestens nicht alle Kanäle rein.
Heutzutage ist das vermutlich nicht mehr so heiß wie in den 80ern, aber es ist halt nicht erlaubt, so ein Gerät in Betrieb zu nehmen, egal auf welcher Frequenz, solange Du kein Amateurfunker bist. Und dann ist es nicht erlaubt, dass in CB zu betreiben. Klar, letztlich musst Du das entscheiden, aber die Regularien da sind schon vielfältig, und nicht kulant.
Stand to yout post and be british!

Antworten