Bedford M1120 Abgasewerte für TÜV

Forum für die Freunde von Bedford, Leyland-DAF, Reynold-Boughton, Foden, Alvis usw.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Abwehrschildkroete
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: 27.11.2016, 19:42

Bedford M1120 Abgasewerte für TÜV

Beitrag von Abwehrschildkroete » 04.12.2016, 20:03

Servus,

Ich habe eine Bedford M1120 Baujahr 1980, siehe Bild, 5-Liter Benziner, Funkabwehrwagen, der in dieser Form nur einmal in UK gebaut wurde. Jetzt steht er aber leider beim TÜV-Süd und bekommt keinen TÜV, weil sie keinererlei Angaben über die Abgaswert haben. Kennt jemand zufällig das Problem oder am besten hat eine Lösung?

Beste Grüße
Abwehrschildkröte
Dateianhänge
IMG_0968.JPG

Benutzeravatar
BYFF
Labertasche
Beiträge: 422
Registriert: 21.11.2007, 21:43
Wohnort: Northeim

Re: Bedford M1120 Abgasewerte für TÜV

Beitrag von BYFF » 05.12.2016, 14:27

Mit Turbo oder ohne ? Meiner hat n Turbo und ist mit allen Daten angemeldet ! Da könnt ich helfen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Stellt euch vor Sie kommen und Du weisst von nix !
Bedford 90KD22
RB Trailer 1.3/4T 76KG62
Wolf PX83AA S.P.I.C.E
HMMWV M998

Benutzeravatar
Abwehrschildkroete
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: 27.11.2016, 19:42

Re: Bedford M1120 Abgasewerte für TÜV

Beitrag von Abwehrschildkroete » 05.12.2016, 14:53

Ist leider ein 5-Liter- Benziner und kein Turbo. Eine Idee wie ich an die Daten rankommen könnte?

Benutzeravatar
BYFF
Labertasche
Beiträge: 422
Registriert: 21.11.2007, 21:43
Wohnort: Northeim

Re: Bedford M1120 Abgasewerte für TÜV

Beitrag von BYFF » 05.12.2016, 16:00

Oh benzin hab ich überlesen ! Keine ahnung


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Stellt euch vor Sie kommen und Du weisst von nix !
Bedford 90KD22
RB Trailer 1.3/4T 76KG62
Wolf PX83AA S.P.I.C.E
HMMWV M998

Benutzeravatar
Mr.Parish
Zweihunderter
Beiträge: 244
Registriert: 26.09.2010, 18:32
Wohnort: Stadt der 1000 Feuer

Re: Bedford M1120 Abgasewerte für TÜV

Beitrag von Mr.Parish » 05.12.2016, 18:39

Hi,

sorry...... das kann in der Tat ein teures Vorhaben werden. So wirst du wohl genau die fehlenden Angaben via Gutachten vom TÜV erstellen lassen müssen!

Auch wenns dir nicht hilft....aber VOR dem Kauf sollte man(n) sich mit solchen Angelegenheiten befassen.

Dennoch drücke ich dir die Daumen!

Cheers

Matt
Es gibt nur sehr wenige Probleme, welche sich nicht mit der richtigen Anwendung von Explosivstoffen lösen lassen!

81KD74 Bedford MJ Truck
44KF63 LR 110 FFR
58FG59 LR 109 S2a Ambulance
Mercury Army Bicycle
Wheelbarrow (mod.)

Benutzeravatar
schulle39
1000er-Gott
Beiträge: 1619
Registriert: 06.02.2007, 13:27
Wohnort: 29320 hermannsburg
Kontaktdaten:

Re: Bedford M1120 Abgasewerte für TÜV

Beitrag von schulle39 » 06.12.2016, 08:32

Ich kann da zwar auch nicht helfen, da Dieselherz, aber die Stehhöhe ist schon beeindruckend...

Aber mal eine andere Idee: ist evt. eine Zulassung im EU-Ausland und dann überführung nach D denkbar für so ein Projekt?
Und was natürlich auch interessant wäre: was nimmt denn der Benziner mit dieser Hütte so pro 100km?
der schwatte für die Woche,
der grüne für Sonntach (70KF94)
110 Bj 1985, British Aerospace Warton - Incident Control Unit (na, det WoMo halt...)
31KA65, die alte Feuerwehrbetty!

Benutzeravatar
Mr.Parish
Zweihunderter
Beiträge: 244
Registriert: 26.09.2010, 18:32
Wohnort: Stadt der 1000 Feuer

Re: Bedford M1120 Abgasewerte für TÜV

Beitrag von Mr.Parish » 06.12.2016, 18:30

Hoi Schulle,

solche Ideen (Ausland) hatte ich auch schon.
Behaupte aber mal, dass wie immer hier in DEU auch dann die TÜV-relevanten Daten fehlen werden.

Schau dir z.B. mal die in NL zugelassenen Fz an - willst du sie hier auf die Straße bringen, so gibt es die genannten Hürden wieder.
Mag sein, dass es ein EU Land gibt, welches analog zu uns TÜVt und das hier auch anerkannt wird.....kenne ich nur nicht.

Eigene Gedanken von mir:

Alles scheint in dieser EU einheitlich regelbar zu sein.....böse Bildchen auf Zichten undundund...... aber bevor du ein EU-Auto auf die EU-Deutsche Straße bekommst.......bekommste ehr ne neue Niere.

Sorry *offtopic* musste aber raus ;-)

Cheers

Matt
Es gibt nur sehr wenige Probleme, welche sich nicht mit der richtigen Anwendung von Explosivstoffen lösen lassen!

81KD74 Bedford MJ Truck
44KF63 LR 110 FFR
58FG59 LR 109 S2a Ambulance
Mercury Army Bicycle
Wheelbarrow (mod.)

Benutzeravatar
Sifu
Quasselstrippe
Beiträge: 534
Registriert: 23.04.2005, 02:50
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Bedford M1120 Abgasewerte für TÜV

Beitrag von Sifu » 06.12.2016, 18:57

Da bleibt dir nur rauszufinden wo dieser Motor noch eingebaut ist oder war .
Wenn es da nix gibt , hat es sich erledigt , entweder Richtig Geld bezahlen , umbauen auf Diesel oder weg damit , in Deutschland haben Exoten und EX-MODS keine Cance mehr .Leider .
Wünsche dir trotzdem viel Erfolg
Glück Auf !

Land Rover FC 101 Ambulance

Benutzeravatar
bedfordfreak
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 42
Registriert: 16.11.2010, 19:59

Re: Bedford M1120 Abgasewerte für TÜV

Beitrag von bedfordfreak » 06.12.2016, 22:57

Wenn du ne vernünftigen TÜV Menschen findest, könnte der nachschauen, was ein Benziner LKW Bj. 1980 für maximale Abgaswerte einhalten musste.

Dann kommt es darauf an ob er mit ner bestandenen ASU zufrieden ist, oder ein Abgasgutachten verlangt, das wird dann aber teuer.

Kommt ein Umbau auf Diesel in Frage?

Gruß
Bernhard

Benutzeravatar
schulle39
1000er-Gott
Beiträge: 1619
Registriert: 06.02.2007, 13:27
Wohnort: 29320 hermannsburg
Kontaktdaten:

Re: Bedford M1120 Abgasewerte für TÜV

Beitrag von schulle39 » 07.12.2016, 08:14

Für einen Dieselumbau muss m.E. die Hütte runter, Fahrerhaus klappen ist ja leider bei dem Auto nicht. Und davor ist der alkovenartige Überbau zu entfernen...dann lieber einen geneigten Prüfer finden...
der schwatte für die Woche,
der grüne für Sonntach (70KF94)
110 Bj 1985, British Aerospace Warton - Incident Control Unit (na, det WoMo halt...)
31KA65, die alte Feuerwehrbetty!

Benutzeravatar
Abwehrschildkroete
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: 27.11.2016, 19:42

Re: Bedford M1120 Abgasewerte für TÜV

Beitrag von Abwehrschildkroete » 07.12.2016, 11:20

Servus,

Danke für das Feedback. Ein Umbau auf Diesel kommt aktuell nicht in Frage. Ich werde mich mal an den Tip von Schulle39 halten und versuchen einen geneigten Prüfer zu finden.

Gruß
Abwehrschildkroete

Heiko1
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 47
Registriert: 20.09.2014, 20:57
Wohnort: Nordhausen

Re: Bedford M1120 Abgasewerte für TÜV

Beitrag von Heiko1 » 09.12.2016, 22:25

hallo
frag doch mal dort nach vieleicht haben die daten
http://ccmv.aecsouthall.co.uk/p68545085 ... #h3a34479a

Benutzeravatar
NFG-MSG
Labertasche
Beiträge: 312
Registriert: 29.09.2005, 20:05
Wohnort: Neuss NRW
Kontaktdaten:

Re: Bedford M1120 Abgasewerte für TÜV

Beitrag von NFG-MSG » 14.12.2016, 19:10

Der knakpunkt bie einen aus der EU kommenden Fahrz ist der es mus ein EU-Teil 2 forliegen dann ist eine
Zulassung Problemlos.

Abgas gutachten ist ja gut aber der hatt doch so oder so Abgasklasse unbekannt.


gruss
Jürgen
Lieber eine Nacht im Sumpf uebernachten als eine Nacht lang versumpfen.

nobuddy
Quasselstrippe
Beiträge: 924
Registriert: 23.12.2007, 00:50
Wohnort: S.-H.

Re: Bedford M1120 Abgasewerte für TÜV

Beitrag von nobuddy » 06.01.2017, 00:37

Nicht unwahrscheinlich , daß hier demnächst wieder eine Eintagsfliege mit ihrem allerersten ( = vorvorletzten ) Post wegen eines superseltenen Fahrzeugs landet ...

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 7-220-9290



"Muss leider aufgrund Ausland mein Projekt abbrechen" :wink:
Gruß Andi
--------------------------------------------------------------------------
70 KJ 40


Wer durchs Digtaad will , muss ferdampt gutt schreipen ... !

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6149
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Bedford M1120 Abgasewerte für TÜV

Beitrag von zbv500 » 06.01.2017, 04:28

Watch out- incooooming :mrgreen:
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Antworten