Benötige Hilfe zur Reifenwahl

Alles rund um das beste Auto der Welt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Hador
Zweihunderter
Beiträge: 224
Registriert: 29.12.2013, 08:55
Wohnort: SLK ehm. Landkreis Bernburg

Benötige Hilfe zur Reifenwahl

Beitrag von Hador » 29.08.2019, 10:24

Hi,

ich war zu HU und hab nun einen erheblichen Mangel zur Kennzeichnung der Reifen.

Also der Reihe nach.

Gekauft wurde das Fahrzeug mit Cooper Discoverer ST 255/85R16 auf Wolffelgen.
Nach dem Erscheinungsbild waren sie schon ein paar Jahre aufgezogen und hatten noch einiges an Profil.
Dieses Mal bei der HU, ist aufgefallen das der besagte Reifen nicht in den Papieren steht.
Für Fahrzeug-Reifenkombi gibt es ein Gutachten welches eingetragen werden muss, mit vorherigen Gutachten der Tachoabweichung.
Und evtl. Streichung der anderen Reifendimension aus dem Schein.

Was soll ich nun am besten tun.
Reifen eintragen lassen.
Oder neue 235 kaufen
Also mir persönlich ist der Reifen fast schon zu breit (prollig) aber halt auch ein bisschen mehr Bodenfreiheit. Und er hat noch gut Profil.
An der einen oder anderen Stelle zeigen sich allerdings schon ein paar feine Risse. Nicht das das Alter bei einer folgenden HU dem Schlappen den Garaus macht.
Felgen und -reifen neu kaufen und die alten weg stellen für die Not?
5x 235 Reifen + Felge kost auch sicher gut Geld. Und wenn 235 wieder die Copper nehmen? Die G90 7.50 sind nix für den Betrieb hauptsächlich auf der Straße.

Um Meinungsäußerungen wird dringend gebeten.
MfG
Marcus

Eisbaer
Labertasche
Beiträge: 356
Registriert: 27.07.2015, 20:16
Wohnort: HK

Re: Benötige Hilfe zur Reifenwahl

Beitrag von Eisbaer » 29.08.2019, 19:26

In der Regel passt der Tacho mit 255/85 also müssen die anderen nicht ausgetragen werden . Kannst du für dich ja mal mit nem Navi prüfen. TÜV Menschen sind da sehr unterschiedlich , einige haben ein GPS Gerät oder nehmen sogar ein Standart Navi und akzeptieren das was die anzeigen , andere wollen es von einem Tacho Dienst bestätigt haben .(Nur keine eigene Verantwortung übernehemn .... )
Do what you want , but do it with Style

LC 08 AA

Benutzeravatar
Diesel
Zweihunderter
Beiträge: 271
Registriert: 28.01.2012, 19:52

Re: Benötige Hilfe zur Reifenwahl

Beitrag von Diesel » 29.08.2019, 20:54

Hast du das Reifengutachten für den Defender mit Wolffelgen?
Im Gutachten sind die möglichen Reifengrößen aufgeführt, ja unter den Auflagen gibt es den Punkt für die Kombi mit den 255R8516 die eventuelle
Tachoüberprüfung wegen des veränderten Abrollumfangs. Der Abrollumfang ist bei verschiedenen Herstellern bei gleichem Type mitunter sehr unterschiedlich. Als MT gibt es für die 255R8516 aber eh nicht viele Hersteller.
Auf meinem zivilen habe ich mit der Wolffelge 23585R16 und 255R8516 eingetragen. Die Tachoabweichung ist vernachlässigbar klein.

Benutzeravatar
90er
Quasselstrippe
Beiträge: 641
Registriert: 29.04.2005, 20:43
Wohnort: Herford

Re: Benötige Hilfe zur Reifenwahl

Beitrag von 90er » 29.08.2019, 21:29

Hi,
ich habe auf mehren Landys 255er eintragen lassen. War immer sehr einfach, unkompliziert.
Wenn allerdings die Cooper so alt sind wie ich denke, dann ist für mich ein Reifen Neukauf gesetzt.
Ich habe wirklich Reifen ausgetauscht nur weil sie zu alt waren. Bei zu alten Reifen habe ich auch keine Profilabnutzung mehr beobachten können.
Mein Popometer hat auch nach jedem Reifenalter bedingten Austausch bestätigt das es eine gute Investition war. Ich habe z.B. auch schon BFG KM2 gegen neue BFG KM2 getauscht. Neue Reifen sind besser. Ich hatte ab sofort kein rutschen mehr auf feuchten Strassen strammeres Bremsen sofort habe ich gemerkt das der Landy besseren Kontakt zur Strasse hatte.

Zum Reifentyp vielleicht noch etwas.
Wenn Du keine Servolenkung hast,
= Grobe Reifen.
Und wenn das lenken noch etwas leichter sein soll. Grobe 7,50er.
Bei mir wären auch in 7,50 16 der BFG KM3 in der engeren Wahl.
Zur Zeit fahre ich 235er AT ohne Servolenkung. Ich glaube das Lenken mit den 255er MT's war leichter. Vorhin wieder beim Ausparken gemerkt. :roll:

Best regards.
Chr.
jeder Schraubertag ist ein verlorener Tag
___________________________________
18XK52 (Zerlegt)

Benutzeravatar
Hador
Zweihunderter
Beiträge: 224
Registriert: 29.12.2013, 08:55
Wohnort: SLK ehm. Landkreis Bernburg

Re: Benötige Hilfe zur Reifenwahl

Beitrag von Hador » 30.08.2019, 06:07

Hi,

Danke, habe Servolenkung.
Ich geh auch in Richtung neue Reifen, damit ist bezüglich von Rissen erstmal Ruhe im Karton.
Der Schock am Abendbrotstisch als die bessere Hälfte erfahren hat, das ich überlege dem Landy neue Schuhe zu kaufen. Hat irgend etwas von ihrem Geburtstagsgeschenk erzählt und abspeisen, hab ich nicht verstanden wir waren doch gerade beim Essen :?:
MfG
Marcus

Benutzeravatar
fatz
1000er-Gott
Beiträge: 1376
Registriert: 31.10.2007, 13:04
Wohnort: bei Rosenheim

Re: Benötige Hilfe zur Reifenwahl

Beitrag von fatz » 31.08.2019, 10:46

Sollen die neuen Schlappen eine Winterzulassung (Schneeflocke) haben?
Wenn ja, schaenkt das die Auswahl ziemlich ein. Lies mal was ich dazu schon geschrieben hab:
http://oliv-landy.org/viewtopic.php?f=6&t=8059&p=69554
http://oliv-landy.org/viewtopic.php?f=5&t=8050&p=69450
110 Td4 HCPU
in memoriam Brumml, 1989er exMOD 110 hardtop

Benutzeravatar
Hador
Zweihunderter
Beiträge: 224
Registriert: 29.12.2013, 08:55
Wohnort: SLK ehm. Landkreis Bernburg

Re: Benötige Hilfe zur Reifenwahl

Beitrag von Hador » 06.09.2019, 16:26

Hi,

Neuer Satz Reifen ist drauf. HU ist durch.
Man sieht das es doch einen minimalen Größenunterschied gibt. Hatte eine Decke auch dabei, um
Sie dem Prüfer zu zeigen. Es war aber leider nur der Prüfer da, der auf dem Tachogutachten bestanden hatte. Na ist das erstmal abgehackt mit 255er eintragen. Die neuen Schlappen werden auch erstmal eine Weile reichen.

Bild

Reifen hat M+S Kennung aber kein Symbol. Laut Prüfer ist das ausreichend. So weit zum Thema Gesetzeslage...
MfG
Marcus

Benutzeravatar
fatz
1000er-Gott
Beiträge: 1376
Registriert: 31.10.2007, 13:04
Wohnort: bei Rosenheim

Re: Benötige Hilfe zur Reifenwahl

Beitrag von fatz » 06.09.2019, 18:56

Hador hat geschrieben:
06.09.2019, 16:26
Reifen hat M+S Kennung aber kein Symbol. Laut Prüfer ist das ausreichend. So weit zum Thema Gesetzeslage...
M+S ist mittlerweile fuer den A. Ohne die Schneeflocke brauchst dich zB. im Oeschiland im Winter nicht erwischen lassen. Was deutsche
Versicherungen dir im Zeifel erzaehlen, damit sie nicht zahlen muessen weiss ich nicht. Aber ich will's auch gar nicht wissen....
110 Td4 HCPU
in memoriam Brumml, 1989er exMOD 110 hardtop

Benutzeravatar
Hador
Zweihunderter
Beiträge: 224
Registriert: 29.12.2013, 08:55
Wohnort: SLK ehm. Landkreis Bernburg

Re: Benötige Hilfe zur Reifenwahl

Beitrag von Hador » 07.09.2019, 07:35

fatz hat geschrieben:
06.09.2019, 18:56
Hador hat geschrieben:
06.09.2019, 16:26
So weit zum Thema Gesetzeslage...
M+S ist mittlerweile fuer den A
rsch. Das hab ich aus deinen verlinkten Beiträge mir erlesen.
So weit zum Wissensstand des Prüfers hätte ich schreiben müssen. Mit einem Verweis auf das geforderte Tachogutachten wird damit klar das ich (höchstwahrscheinlich) leider die falsche Person als Prüfer angetroffen habe.
MfG
Marcus

Benutzeravatar
90er
Quasselstrippe
Beiträge: 641
Registriert: 29.04.2005, 20:43
Wohnort: Herford

Re: Benötige Hilfe zur Reifenwahl

Beitrag von 90er » 07.09.2019, 10:37

Sind auf dem Bild beide stehende Reifen 255er?

Oder was hast Du jetzt für Schlappen auf dem Landy?


Best regards.
Chr.
jeder Schraubertag ist ein verlorener Tag
___________________________________
18XK52 (Zerlegt)

Benutzeravatar
Hador
Zweihunderter
Beiträge: 224
Registriert: 29.12.2013, 08:55
Wohnort: SLK ehm. Landkreis Bernburg

Re: Benötige Hilfe zur Reifenwahl

Beitrag von Hador » 07.09.2019, 11:52

Hi,


Der rechte ist der alte Reifen ein Cooper Discoverer S/T 255/85r16
Und der linke der Neue ein Cooper Discoverer S/T MAXX 235/85r16

Beide Räder auf dem Bild stehen auf Felgen.
http://us.coopertire.com/tires/discoverer-s-t-maxx
MfG
Marcus

Eisbaer
Labertasche
Beiträge: 356
Registriert: 27.07.2015, 20:16
Wohnort: HK

Re: Benötige Hilfe zur Reifenwahl

Beitrag von Eisbaer » 10.09.2019, 19:09

Grade heute nachmittag gesehen das es doch tatsächlich wieder Reifen mit Schneeflocke in 7.50 R 16 gibt . Für alle die keine 235/85 wollen vielleicht interessant . Bridgestone Dueler A/T 001 7.50 R16C 114/112N 8PR . (Natürlich gibt es auch ``unbekanntere Hersteller´´ die angeblich Scheeflocken auf Mt´s haben)
Do what you want , but do it with Style

LC 08 AA

Antworten