Wie kaufe ich mir zwei SA80

Haben ist besser als brauchen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Meier
Quasselstrippe
Beiträge: 577
Registriert: 18.11.2013, 13:56
Wohnort: südlich von Jena/Thüringen

Wie kaufe ich mir zwei SA80

Beitrag von Meier » 17.04.2018, 21:17

So, Leute, da sich keiner so richtig traut in die neue Rubrik was reinzuklimpern, versuche ich mal das Eis zu brechen. :D

Aus irgendeinem unersichtlichem Grund, bin ich inzwischen der Meinung, wenn wir schon so eine Karre haben, die eigentlich zum Holz machen angeschafft wurde, sollte man sie auch in der Freizeit standesgemäß präsentieren.
So fing ich an Tarnnetze zu kaufen und Munikisten zu installieren und in gescheckten Tarnklamotten über Landytreffen zu latschen. Höhepunkt war bisher, daß ich sogar diverse grüne Schlafsäcke kaufte und ein NATO-Feldbett. :roll:

Nun, vielleicht weil ich auch ein wenig Waffenafin bin, kam mir natürlich der Gedanke auch zwei schicke SA80 zwischen die Vordersitze zu dübeln, um die Karre bei Treffen noch autentischer rüberkommen zu lassen.

Gesagt, getan!

Denkste! :shock:

Die Suche ging los.
In D gibt es keine anständigen, BILLIGEN airsoft-SA80. Es gibt zwar richtig gute blowup-Dinger in Ganzmetall-Ausführung, aber zweimal 400Euro, nur zum Angucken, war mir echt zu hastig. Noch dazu, wo ich die Dinger in der Freizeit auch nicht zum airsoften nutzen würde.
Also, weiter gesucht. Aber die billigen (50-100 Euro) sind in D nirgendwo mehr erhältlich.
In GB fanden sich nur knallorangene oder schlumpfblaue Varianten und ich hab schon übers umlackieren nachgedacht.
Am Ende fand sich das früher in Deutschland erhältlich L85 vom Hersteller HFC im authentischem Farbbild bei einem englischen Airsoftshop. Und zu einem vernünftigem Preis: 2Stk inkl. Versand 130Euro.
https://www.airsoftworld.net/realistic- ... rifle.html

Also zwei Stück geordert.
Die Briten haben wahrscheinlich das bekloppteste Waffenrecht in ganz Europa. Jedenfalls musste ich denen bestätigen, daß ich außerhalb von GB wohne und diese realistischen Plastegewehre an mich verschickt werden können. In GB braucht man eine Bestätigung, daß man in einem historischem Verein ist oder die Plasteknifte braucht um einen Film zu drehen, ansonsten bekommt man nur die kanllorangen oder schlumpfblauen. :roll:

Bestellt, bezahlt gewartet. Und auch schon da!

Großer Karton, beim anheben klappert was drinnen. Naja, mal reingucken. Erste Knifte rausgeholt, der massive Stahllauf, der auf einem lächerlichen Plastestummel des Gehäuses sitzt hat diesen wegen fehlender Beweglichkeitseinschränkung im Karton, abgebrochen. :evil:
Zweite Knifte ausgepackt, genau das gleiche. :evil:

Händler angschrieben und um Rabatt statt Austausch gebeten, da ich vermute, die Dinger kommen bereits alle in dem Zustand aus China. Keine Reaktion, bis heute nicht. :evil:

Naja,der Ossi ist nicht blöd und weiß sich zu helfen. Zurückschicken wäre blöd gewesen, da keine passende alternative. Also ein passendes Stück Zwischenrohr besorgt und die Dinger in Massivbauweise wieder hergerichtet. Sind sogar noch schußfähig, wenn man das bei 0,5Joule so nennen kann, gelten in D als Spielzeug und es gibt keine Einschränkungen. Man sollte damit vielleicht nicht gerade offen draußen rumfahren. :wink:

Nun wollte ich noch die neuen Magazine mit Sichtfenster dazu.
Die PMAG (oberes Bild mit .223 FMJ), die zu Hause rumkullern, passten nicht. Also gegoogelt, die Briten haben EMAG Magazine, sind NATO-Standard und mit PMAG kompatibel. Zwei bestellt (auch nicht gerade einfach aufzutreiben) und die passen natürlich auch nicht. Was macht da der Ossi? Richtig, er macht's passend. Bisschen feilen hier und sägen da und das Ding passt doch ganz gut.
Natürlich sind im Magazin keine echten Mumpeln, sondern nur leer Hülsen, aber es sieht cool aus und bringt Gewicht.

Die Gewehrhalterung musste eine Sonderanfertigung werden, da auf dem Getriebetunnel die Munikisten wohnen.
Die Gewehre passen sehr gut in die original Schnapper der Halterungen und Platz für eine Funke ist auch noch dran.

Also, mir gefällt's. :D



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
110er exMOD FFR, 2.5D 68PS, BJ87, Radiozeug is raus sonst original Zustand, zur Zeit grün

nobuddy
Quasselstrippe
Beiträge: 932
Registriert: 23.12.2007, 00:50
Wohnort: S.-H.

Re: Wie kaufe ich mir zwei SA80

Beitrag von nobuddy » 18.04.2018, 01:34

Vorab : Mir gefällt's auch .

Wenn Du aber glaubst , nur die Briten haben ein beklopptes Waffenrecht ... guck' Dir mal das unsere an : Deine oliven Neuanschaffungen sind zumindest schon mal Schußwaffen ( auch wenn sie dem Spiel dienen ) , weil sie ein Geschoß durch ein Rohr treiben . Spielzeuge sind sie , wenn die Geschoßenergie unter 0,5 Joule liegt . Wie kannst Du das aber dem kontrollierenden Beamten beweisen , wenn er eine Gravur anzweifelt , weil sie mutmaßlich vom Chinesen aufgebracht wurde ? Wenn Du Dich rechtskonform verhältst , dürfte sie allerdings nie ein Beamter zu Gesicht bekommen , denn : Deine Spielzeuge sehen ja so richtig authentisch aus . Keine neonfarbenen Teile dran , keine mindestens 50%ige Abweichung von der Originalgröße ... Damit sind das Anscheinswaffen , egal ob oder wie stark sie schießen - der Begriff zielt nur noch auf den äußeren Anschein , also das Drohpotential ab. Das würde sogar für schwarze Marzipan-Sa80 gelten ! Anscheinswaffen darfst Du nicht führen , auch nicht auf fremdem befriedeten Grund ! Du darfst sie transportieren - aber nur in einem verschlossenen Behältnis . Den Begriff "nicht zugriffsbereit" gibt es in diesem Zusammenhang nicht mehr . Du siehst - auch der germanische Gesetzgeber spart nicht an Hemmschuhen für solche Fälle . Trotzdem viel Spaß damit - zuhause ... :(

PS: Ich habe meine Vollmetall-SA80 mit Susat, H+K UGL und Laser schon vor längerer Zeit verkauft , weil ich keinen Bock mehr auf solche Nummern hatte ...
Gruß Andi
--------------------------------------------------------------------------
70 KJ 40


Wer durchs Digtaad will , muss ferdampt gutt schreipen ... !

Meier
Quasselstrippe
Beiträge: 577
Registriert: 18.11.2013, 13:56
Wohnort: südlich von Jena/Thüringen

Re: Wie kaufe ich mir zwei SA80

Beitrag von Meier » 18.04.2018, 08:06

Moin Andi,

du hast natürlich Recht mit dem Anscheinswaffenquark. Natürlich darf man mit den Dingern nicht in der Öffentlichkeit hantieren. Die sind ja sowieso nur für privaten Spaß gedacht.

Zum Begriff "nicht zugriffsbereit":
Im Waffengesetz §12 wird der Begriff in Absatz 3 beim Thema "Transport" genannt.
In der Durchführungsverordnung zum Waffengesetz wird in den Erklärungen zu §12 mehrmals der Begriff "zugriffsbereit" erwähnt und unter 12.3.3.2 sogar recht gut definiert, was darunter zu verstehen ist.

Beim "Führen" auf befriedetem Grund muss ich dir widersprechen.
Auf meinem eigenem Grund darf ich die Waffe genauso wie jedes Luftgewehr oder jeden Hirschfänger ohne Einschränkung "führen", obwohl es den Begriff "Führen" auf eigenem befriedetem Besitztum nicht gibt. Ich darf sogar auf meinem eigenem Grundstück mit geladener, scharfer Waffe herumlaufen, schießen ist natürlich verboten, außer das Grundstück ist so groß, daß das Projektil selbst bei ungünstigster Situation das Grundstück nie verlassen kann. Gilt ebenso für Luftgewehre oder airsoft ab einer gewissen Joule-Zahl.
Beim fremden Grundstück ist das Einverständniss des Grundstückseigentümers nötig. Dann ist es aber möglich auf dessem Grundstück mit Waffen zu hantieren.
Ohne dieses dürfte man ja z.B. keine Waffen zu einem potenziellen Käufer mitnehmen um sie ihm auf seinem Grundstück zu zeigen.

Das deutsche Waffenrecht ist inzwischen viel zu kompliziert geworden! :roll:
110er exMOD FFR, 2.5D 68PS, BJ87, Radiozeug is raus sonst original Zustand, zur Zeit grün

nobuddy
Quasselstrippe
Beiträge: 932
Registriert: 23.12.2007, 00:50
Wohnort: S.-H.

Re: Wie kaufe ich mir zwei SA80

Beitrag von nobuddy » 18.04.2018, 13:09

Wie ich schrieb - Anscheinswaffen und fremdes befriedetes Besitztum . Nicht einmal der kleine elfjährige Bengel darf mehr seine Plastikknifte beim Kumpel in der Wohnung zum Spielen auspacken . Ebensowenig darfst Du Deine Anscheinswaffe auf fremdem Grund - z.B. beim Fahrzeugtreffen - auspacken , also dann führen - egal was der Grundstückseigner davon hält . Das gilt nicht für andere , legale Waffen, da hast Du recht , aber eben für Anscheinswaffen . Explizit diese will der Gesetzgeber damit wegen des besonderen Drohpotentials generell aus der Öffentlichkeit fernhalten .
"Nicht zugriffsbereit" gibt es natürlich schon noch , das war schlecht formuliert . Nur - bezügl. des Transportes ist hier eine Verschärfung dahingehend eingetreten , dass derTerminus " Nicht zugriffsbereit" durch das " VERschlossene Behältnis" ersetzt bzw. konkretisiert wurde .
Transport als eine Form des Führens - nun geregelt mit der Auflage " VERschlossenes Behältnis " . Vor 2008 langte eben "nicht zugriffsbereit" . Das gilt z.B. auch für Messer mit über 12 cm langen Klingen . Die dürfen zwar zu einem "anerkannten Zweck" geführt werden , aber eben nur dabei . Ein Tauchermesser bspw. muß bis zum Tauchen in ein VERschlossenes Behältnis . Lose in der Taucherkiste reicht nicht . Ein 15cm langes Schlachtermesser vom Flohmarkt lose in der Plastiktüte geht auch nicht . Drolligerweise kannst Du aber Deine scharfe Schußwaffe , getrennt von der Munition , in einem nur mit Kabelbinder verschlossenen Rucksack oder Gewehrfutteral transportieren - natürlich nur auf direktem Wege von oder zur genehmigten Schießstätte / Revier . Rucksack oderFutteral mit zugezogenem Reißverschlußistnur GEschlossen . Das reicht nicht , die Zugriffsbereitschaft genügend zu verhindern . Da der zusätzliche Kabelbinder aber nur mit Werkzeug zu entfernen ist , eignet er sich zum VERschließen .

Das Schlimme ist ja, dass man wegen derlei Spitzfindigkeiten schnell mal ungewollt an den Punkt gelangt , wo einem wegen eines an sich harmlosen Verstoßes womöglich mit der großen Keule "Unzuverlässigkeit" gekommen wird und man so seine waffenrechtlichen Erlaubnisse auf's Spiel setzt . Beim erklärten Ziel des Gesetzgebers , so wenig wie möglich Legalwaffen im Volk zu dulden , wird man auf tolerante Auslegung wohl eher vergeblich hoffen . Ich bin seinerzeit unaufmerksam gewesen , als ich in HongKong den Laser für die SA80 bestellt hatte . Ohne irgendeine Absicht, den ernsthaft zu benutzen - die SA80 war kpl. ausgeräumt - hätte es für einen Verstoß locker gereicht ( Verbotener Gegenstand - Zielanstrahlgerät mit Montagemöglichkeit ) . Hatte einfach Glück dass das Ding direkt durch kam - ohne Auspacken beim Zoll .

In der Tat - ein wahrhaft fein gestricktes Gesetz , dieses WaffG ...

PS: An die Organe : Bitte nicht um 05.30 Uhr klingeln , ist alles lange weg , ich bin jetzt ein guter Mensch ... :mrgreen:
Gruß Andi
--------------------------------------------------------------------------
70 KJ 40


Wer durchs Digtaad will , muss ferdampt gutt schreipen ... !

Benutzeravatar
krankenhausen
hat_keine_anderen_hobbys
Beiträge: 3978
Registriert: 25.04.2005, 15:27
Wohnort: Bamberg

Re: Wie kaufe ich mir zwei SA80

Beitrag von krankenhausen » 18.04.2018, 13:56

Ich hab ja auch noch das ganze Spielzeug für den wmik, aber aus oben genannten Gründen liegt alles wohl verstaut und wird nicht benutzt.
Irgendwie schade das das Zeug nur einmal komplett drauf war als das englische Land Rover International Magazin seine homestory machte.
Nun stellt sich die Frage, wenn ich neonorangene Farbe kaufe und alle Spielzeug Kniften übersprühe, würde das dann wieder ein Zeigen auf Fahrzeugtreffen erlauben?
1948 Build for a Purpose
2018 Gone as a Legend

Meier
Quasselstrippe
Beiträge: 577
Registriert: 18.11.2013, 13:56
Wohnort: südlich von Jena/Thüringen

Re: Wie kaufe ich mir zwei SA80

Beitrag von Meier » 18.04.2018, 14:01

Andi, ich sehe schon, du kennst dich aus. :D

Kleine Anmerkung am Rande:
Auf dem Weg ins und aus dem Revier darf der Jagdausübungsberechtigte seine Waffe ungeladen Führen. Sogar ein Umweg zum Tanken oder Frühstücksbrötchen holen ist mit entladener, geholsterter KW möglich. Ebenso darf die entladene Jagdbüchse z.B. im Landy in der SA80-Halterung stehen.
Zuletzt geändert von Meier am 18.04.2018, 14:13, insgesamt 1-mal geändert.
110er exMOD FFR, 2.5D 68PS, BJ87, Radiozeug is raus sonst original Zustand, zur Zeit grün

Meier
Quasselstrippe
Beiträge: 577
Registriert: 18.11.2013, 13:56
Wohnort: südlich von Jena/Thüringen

Re: Wie kaufe ich mir zwei SA80

Beitrag von Meier » 18.04.2018, 14:03

krankenhausen hat geschrieben:Nun stellt sich die Frage, wenn ich neonorangene Farbe kaufe und alle Spielzeug Kniften übersprühe, würde das dann wieder ein Zeigen auf Fahrzeugtreffen erlauben?
Das is nich schlecht. :roll:
So verkorkst, wie unser WaffG inzwischen ist, könnte ich mir vorstellen, daß das wieder möglich sein könnte.
Wo sich dann aber wieder die Frage stellt, wenn also einer seine echte Waffe in orange lackiert, kanns passieren, er wird dafür nicht mal schräg angeguckt, wenn er damit durch die Stadt läuft. :lol:
110er exMOD FFR, 2.5D 68PS, BJ87, Radiozeug is raus sonst original Zustand, zur Zeit grün

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6310
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Wie kaufe ich mir zwei SA80

Beitrag von zbv500 » 18.04.2018, 17:22

Das würde sogar für schwarze Marzipan-Sa80 gelten
Verdammt :shock: :lol: :lol: :lol: :mrgreen: :wink:
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Benutzeravatar
Klempnerpaule
1000er-Gott
Beiträge: 1534
Registriert: 19.10.2011, 17:38
Wohnort: 38685 oben aufm Berg

Re: Wie kaufe ich mir zwei SA80

Beitrag von Klempnerpaule » 18.04.2018, 21:41

Mist ey , ich mag Marzipan :|
Also zum Thema, ich weis noch genau wie ich mit Felix zur Polizei musste. Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz.
Die Knifte hatte über 0,5 Joule und dank Opa auch Dauerfeuer.
Die Polizistin die das Ding eingezogen hat,hat uns angeguckt als wären grad die Wechseljahre über sie herrein gebrochen.
Ich konnte glaubhaft klar machen das Felix nur spielen wollte.
Gruss vom Boilermen

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6310
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Wie kaufe ich mir zwei SA80

Beitrag von zbv500 » 18.04.2018, 22:41

Ich konnte glaubhaft klar machen das Felix nur spielen wollte
:lol: :lol: :lol:
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Meier
Quasselstrippe
Beiträge: 577
Registriert: 18.11.2013, 13:56
Wohnort: südlich von Jena/Thüringen

Re: Wie kaufe ich mir zwei SA80

Beitrag von Meier » 19.04.2018, 13:44

Bild
110er exMOD FFR, 2.5D 68PS, BJ87, Radiozeug is raus sonst original Zustand, zur Zeit grün

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6310
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Wie kaufe ich mir zwei SA80

Beitrag von zbv500 » 19.04.2018, 15:50

Der ist gut :lol: :lol: :lol:
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Benutzeravatar
pzaufklbtl7
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 42
Registriert: 07.10.2013, 12:06
Wohnort: 37671 Weserbogen bei Corvey

Re: Wie kaufe ich mir zwei SA80

Beitrag von pzaufklbtl7 » 02.05.2018, 09:18

Moinsen in die Runde!

Habe mir auch ein SA80 Softair besorgt, bei Nick&Ben für nen 30er. Allerdings ohne Kimme/Visierung.
Als Sportschütze noch ein Tip: Der Besitz (!!!) von Magazinen mit über 10 Schuss ist zwischenzeitlich verboten....

Gruss und bis Samstag in Hannover!
Dominik
Military Halfton SIIa "Op Granby"-Look 51HG82
LR90 ex RAF 57KG72
Sankey NT 24FH57
Serie III 109 FFR 74KC77

Meier
Quasselstrippe
Beiträge: 577
Registriert: 18.11.2013, 13:56
Wohnort: südlich von Jena/Thüringen

Re: Wie kaufe ich mir zwei SA80

Beitrag von Meier » 07.05.2018, 09:50

pzaufklbtl7 hat geschrieben:
02.05.2018, 09:18
....
Als Sportschütze noch ein Tip: Der Besitz (!!!) von Magazinen mit über 10 Schuss ist zwischenzeitlich verboten....
...
Das ist FALSCH! Der Besitz großer Magazine ist in D weiterhin (noch) erlaubt.
Allerdings wurde in der Überarbeitung der EU-Feuerwaffenrichtlinie diese Regelung aufgenommen und muss jetzt in nationales Recht umgesetzt werden. Also im Moment noch erlaubt.

Und um mal den Unsinn in dieser Regelung zu verdeutlichen:
Mit der Begründung der Terrorbekämpfung hat die EU beschlossen, daß legale Waffenbesitzer in der EU keine Magazine mehr besitzen dürfen, die für Kurzwaffen mehr als 20 Schuß und für Langwaffen mehr als 10 Schuß fassen können.

1. Legalwaffenbesitzer sind und waren in der EU zu 0,00% an Terroranschlägen beteiligt
2. Legalwaffenbesitzern wird der Besitz dieser "großen" Magazine verboten, JEDER ANDERE DARF SIE WEITERHIN KAUFEN UND BESITZEN !!!!
3. Es sind in der EU Millionen von "großen" Magazinen im Umlauf, die kein Mensch mehr aus der Bevölkerung bekommt
4. Terroristen können natürlich nur mit Magazinen größer 10 Schuß Menschen töten :roll:
5. Terroristen können weiterhin im Internet "große" Magazine bestellen (siehe Punkt 2)

Die EU-Kommission, die das verbrochen hat, ist ein absoluter Stümperhaufen. Niemand wollte auf Fachleute hören und wenn man sich als Betroffener mit eMails oder Briefen an die Politikern wandte und seine Bedenken kund tat und sogar Vorschläge für Verbesserungen machte, wurde man von denen sogar noch dumm gemacht.

Und das ist erst der Anfang. Da wird noch viel mehr auf uns zu kommen, auch in anderen Bereichen!
110er exMOD FFR, 2.5D 68PS, BJ87, Radiozeug is raus sonst original Zustand, zur Zeit grün

Antworten