Die Sache mit den Stickoxiden...

Weissagungstempel

Moderator: Moderatoren

Antworten
Diesellok
Vielschreiber
Beiträge: 85
Registriert: 31.12.2012, 22:20
Wohnort: Simmerath

Die Sache mit den Stickoxiden...

Beitrag von Diesellok » 11.07.2015, 05:48

Moin zusammen !

Im Moment wird ja gerade mal wieder eine neue Sau durch´s Dorf getrieben, die sämtliche Dieselfahrer in´s Schwitzen bringen dürfte.

Die EU rückt unserer Regierung wohl auf den Pelz wegen der zu hohen Stickoxidbelastung in unseren Ballungszentren. Es scheint akuter Handlungsbedarf zu bestehen, will man kein Strafverfahren riskieren.

Was das wieder für Blüten treiben wird, kann sich ja wohl jeder vorstellen. Die Nutznießer des - völlig unverständlicherweise - darniederliegenden Marktes für Elektroautos reiben sich bestimmt schon die Hände, die Exporteure top gepflegter Gebrauchtwagen sicher auch.

Einen Militärlandy im Alltag zu fahren dürfte bald unmöglich werden, würde ich sagen - oder ?

Bis die Tage, Ralph
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
( Erasmus von Rotterdam )

Serie III 109 OP3 Hardtop, Bauj. 1984

Benutzeravatar
Falk_Henkel
Quasselstrippe
Beiträge: 835
Registriert: 06.03.2012, 18:13
Wohnort: 53909 Zülpich

Re: Die Sache mit den Stickoxiden...

Beitrag von Falk_Henkel » 11.07.2015, 09:34

Betrifft ja nur die Gebiete (Umweltzonrn), in die Du ohnehin jetzt schon nicht mehr fahren darfst...
Für uns wird das nicht schlimmer als ohnehin schon...
Generell werden die aber immer bekloppter!
Wir haben jetzt günstig neuwertige Stadtlinienbusse angeboten bekommen, weil die "nur" Euro 5 haben, und ab nächstem Jahr in Wien Euro 6 (!!!) vorgeschrieben ist...
Die dürfen dann nicht mehr rein, obwohl die wie gesagt fast neuwertig sind, und im Umweltstandard das meiste übertreffen, daß z.B. durch Köln fährt.
Land Rover Defender 110 ex-MoD, MJ 91, 69 KJ 28
Dacia Dokker LPG, Marineblau, Vernunftkauf und nicht bereut...

Diesellok
Vielschreiber
Beiträge: 85
Registriert: 31.12.2012, 22:20
Wohnort: Simmerath

Re: Die Sache mit den Stickoxiden...

Beitrag von Diesellok » 11.07.2015, 20:25

Hallo Falk,

ich fürchte, dabei bleibt´s nicht.

Die folgenden Infos habe ich aus dem Abdruck eines Focus-Artikels in einem anderen Forum. Da wird z.B. Aachen als besonders belastet erwähnt. Aachen hat bisher noch keine Umweltzone, wird aber eine bekommen. Und es ist von ländlichen Räumen in NRW die Rede, die demnächst auch mit in die "Kalkulation" mit einbezogen werden - hier ist die Eifel aber gottseidank nicht namentlich erwähnt.

Ein herrlicher Vorwand, uns mal wieder mit irgendwelchen Strafsteuern zu belegen, ist es aber allemal und um den schleppend verlaufenden Verkauf von Elektroautos anzukurbeln, ist es auch sehr geeignet.

Bis die Tage, Ralph
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
( Erasmus von Rotterdam )

Serie III 109 OP3 Hardtop, Bauj. 1984

Benutzeravatar
Klempnerpaule
1000er-Gott
Beiträge: 1549
Registriert: 19.10.2011, 17:38
Wohnort: 38685 oben aufm Berg

Re: Die Sache mit den Stickoxiden...

Beitrag von Klempnerpaule » 12.07.2015, 13:50

Was für ein Glück, das so langsam immer mehr Landys in den Genuss eines H-Kennzeichen kommen.Meiner ist 2016 so weit. Ich denke das wird immer wichtiger.
Gruss Paule
Gruss vom Boilermen

Benutzeravatar
BYFF
Labertasche
Beiträge: 422
Registriert: 21.11.2007, 21:43
Wohnort: Northeim

Re: Die Sache mit den Stickoxiden...

Beitrag von BYFF » 12.07.2015, 13:55

:lol: :lol: :lol: :lol: und ich Bretter durch die Innenstadt von Hannover mit dem rauchenden Bedford ...
Stellt euch vor Sie kommen und Du weisst von nix !
Bedford 90KD22
RB Trailer 1.3/4T 76KG62
Wolf PX83AA S.P.I.C.E
HMMWV M998

Benutzeravatar
Sifu
Quasselstrippe
Beiträge: 534
Registriert: 23.04.2005, 02:50
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Die Sache mit den Stickoxiden...

Beitrag von Sifu » 12.07.2015, 18:31

Freu dich noch , bei uns werden einige Straßen jetzt für LKW ab 3,5 Ton. gesperrt .
Da steht die Messtation .
Müssen jetzt drum herum juckeln und blockieren jetzt die neben Straßen .
Dafür ist die Stadt Sauber ( zumindest an der Messtation ) .
Was für eine Verarsche !
Glück Auf !

Land Rover FC 101 Ambulance

Diesellok
Vielschreiber
Beiträge: 85
Registriert: 31.12.2012, 22:20
Wohnort: Simmerath

Re: Die Sache mit den Stickoxiden...

Beitrag von Diesellok » 13.07.2015, 23:43

Sifu hat geschrieben:Freu dich noch , bei uns werden einige Straßen jetzt für LKW ab 3,5 Ton. gesperrt .
Da steht die Messtation .
Müssen jetzt drum herum juckeln und blockieren jetzt die neben Straßen .
Dafür ist die Stadt Sauber ( zumindest an der Messtation ) .
Was für eine Verarsche !
Und nutzlos dazu ! Das mit dem LKW-Verbot haben sie bei uns auch versucht, um die Umweltzone abzuwenden.

Hat nix genutzt, sie kommt doch.

Aber wie gesagt, hier geht´s nicht mehr um den Feinstaub - mit dem neuesten Streich haben sie jetzt alle Diesel im Sack.

@ BYFF : OK, man kann einen Bedford ja mit Elektromotoren nachrüsten, langsamer wird er dadurch nicht - das geht nicht ! :lol:

Bis die Tage, Ralph
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
( Erasmus von Rotterdam )

Serie III 109 OP3 Hardtop, Bauj. 1984

Benutzeravatar
Sifu
Quasselstrippe
Beiträge: 534
Registriert: 23.04.2005, 02:50
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Die Sache mit den Stickoxiden...

Beitrag von Sifu » 14.07.2015, 10:03

Das ist schon alles Umweltzone !
Muss man doch auf dem letzten Oliv-Treffen gesehen haben , war nicht im Urlaub , sondern im Grünen Pott , deswegen die gesunde Gesichtsfarbe .
Geht jetzt nur die Jagt auf die Diesel fahrer los .
Propaganda ist ja zur Zeit : Diesel und SUV .
Jetzt kriegen die erstmal wieder Zoff , dann wird Abkassiert , wenn alle umgesattelt haben auf Klein und Benzin sind die wieder dran .
Werde wohl mit dem V8 SUV ohne Abgasreinigung ein paar Runden machen müssen . 8)
Vieleicht platzt die Messstation :mrgreen:
Glück Auf !

Land Rover FC 101 Ambulance

Diesellok
Vielschreiber
Beiträge: 85
Registriert: 31.12.2012, 22:20
Wohnort: Simmerath

Re: Die Sache mit den Stickoxiden...

Beitrag von Diesellok » 14.07.2015, 23:08

Sifu hat geschrieben: Propaganda ist ja zur Zeit : Diesel und SUV .
Jetzt kriegen die erstmal wieder Zoff , dann wird Abkassiert , wenn alle umgesattelt haben auf Klein und Benzin sind die wieder dran .
Ich sehe, Du hast das System verstanden. :mrgreen:
Werde wohl mit dem V8 SUV ohne Abgasreinigung ein paar Runden machen müssen . 8)
Vieleicht platzt die Messstation :mrgreen:
Den Artikel in der Zeitung möcht´ ich lesen ! :mrgreen:

Bis die Tage, Ralph
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
( Erasmus von Rotterdam )

Serie III 109 OP3 Hardtop, Bauj. 1984

Benutzeravatar
siggi109
Quasselstrippe
Beiträge: 806
Registriert: 11.05.2005, 01:12
Wohnort: salzgitter

Re: Die Sache mit den Stickoxiden...

Beitrag von siggi109 » 14.07.2015, 23:12

Diesellok hat geschrieben:
Sifu hat geschrieben:Freu dich noch , bei uns werden einige Straßen jetzt für LKW ab 3,5 Ton. gesperrt .
Da steht die Messtation .
Müssen jetzt drum herum juckeln und blockieren jetzt die neben Straßen .
Dafür ist die Stadt Sauber ( zumindest an der Messtation ) .
Was für eine Verarsche !
Und nutzlos dazu ! Das mit dem LKW-Verbot haben sie bei uns auch versucht, um die Umweltzone abzuwenden.

Hat nix genutzt, sie kommt doch.

Aber wie gesagt, hier geht´s nicht mehr um den Feinstaub - mit dem neuesten Streich haben sie jetzt alle Diesel im Sack.

@ BYFF : OK, man kann einen Bedford ja mit Elektromotoren nachrüsten, langsamer wird er dadurch nicht - das geht nicht ! :lol:

Bis die Tage, Ralph




mit H-kennzeichen isser aus dem ganzen theater raus !!!! :mrgreen:
nur ein doofer rammt nen rover.
( 21 GX 56 )

Antworten