Fragen zum Stromgenerator

Weissagungstempel

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
krankenhausen
hat_keine_anderen_hobbys
Beiträge: 4027
Registriert: 25.04.2005, 15:27
Wohnort: Bamberg

Fragen zum Stromgenerator

Beitrag von krankenhausen » 16.07.2019, 12:28

Moin Männers,
ich brauch mal euren technischen Sachverstand beim V8 Bier Land Rover.

Die Aufgabenstellung:
Bier kühlen ohne am 220 Volt Netz zu sein und ohne dabei mit einem billigen Knattergenerator zu nerven (Nobuddy soll ja auch mit Freude Bier trinken ;-)

Der Bierkühler läuft mit 510 Watt. Nur in der Startphase (Kühlaggregat läuft an) nimmt er bis zu 1500 Watt.
Was passiert wenn der super leise Bantam Ex MoD SAS Generator nur 1000 Watt bringt?
Fliegt dann die Sicherung am Generator raus?
Oder muckelt der Generator und der Kühler und geht dann doch an?

Und hier ist mal der link zum leisen Genny:
http://www.jeepcity.co.uk/id33.html
1948 Build for a Purpose
2018 Gone as a Legend

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6560
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Fragen zum Stromgenerator

Beitrag von zbv500 » 16.07.2019, 14:34

Ohne das Aggregat genau zu kennen würde ich davon ausgehen daß die Sicherung fliegt oder der Generator ausgeht.
Die Grundlast ist aber ok.
Unter Umständen hilft ein Anlaufstrombegrenzer, aber ich denke mal das ist ein Thema für den Elektroprofi 8)
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

JohnDoe2015
Einhunderter Club
Beiträge: 113
Registriert: 23.01.2018, 23:49
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fragen zum Stromgenerator

Beitrag von JohnDoe2015 » 16.07.2019, 16:07

Hallo Zusammen,
ich würde entweder
mit einem Spannungswandler arbeiten,
z.B. Spannungswandler 1500 3000 Watt 12V 230V Wechselrichter Softstart CE E8 NEU OVP | eBay https://ebay.us/9J4udT
oder
mit Relais und Zusatzbatterie zum Abfangen der zusätzlichen Last
LG
Oliver
# # # # # # # # # # # # # # # # # # ##
84 KE 14 - exMOD LR 110 - BGSUMT
21 KE 32 - exMOD Sankey WT 1UKXX
# # # # # # # # # # # # # # # # # # ##

nobuddy
Quasselstrippe
Beiträge: 979
Registriert: 23.12.2007, 00:50
Wohnort: S.-H.

Re: Fragen zum Stromgenerator

Beitrag von nobuddy » 17.07.2019, 00:06

Was für ein löblicher Gedanke ... !

Auf die Schnelle habe ich aber leider keine Lösung : Wechselrichter dürfte der falsche Ansatz sein , da ja sowohl Kühler als auch SilentGenny schon 230V haben .
Anlaufstrombegrenzer gibt es in diversen Ausführungen - der ( die ) Haken dabei : Wird der Strom begrenzt , wird vmtl. der Kompressor garnicht erst anlaufen , denn die erforderliche Kompression erfordert nun mal ein Mindest-Anlaufmoment um "aus dem Stand" den Kompressorkolben erstmalig über den Verdichtungsweg zu bringen . Zudem: Sollte der Kühler eine elektronische Steuerung haben , wird auch die nur eine begrenzte Unterspannung ertragen , ohne verrückt zu spielen ... Und darüberhinaus funktionieren Anlaufbegrenzer nur mit einem Motortyp - bin mir nicht sicher , ob das die klassischen mit Bürsten oder die bürstenlosen waren ...

Ich forsche mal im Netz , vielleicht gibt es ja noch andere Ansätze .
Gruß Andi
--------------------------------------------------------------------------
70 KJ 40


Wer durchs Digtaad will , muss ferdampt gutt schreipen ... !

Benutzeravatar
Oli
1000er-Gott
Beiträge: 1410
Registriert: 22.04.2005, 05:05
Wohnort: Lippetal, NRW
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Stromgenerator

Beitrag von Oli » 19.07.2019, 15:29

Hallo,

ich habe den hier letztes WE mit einer Bierkühlung mit 500 W benutzt:

https://www.zipper-maschinen.at/DE/Stromerzeuger-4361

Ist eine Kopie des Honda eu20i. Richtig superleise ist der auch nicht, aber der regelt den Motor hoch und runter je nach dem wieviel Leistung benötigt wird. Am Ende einer Kabeltrommel ist das OK.

Der Honda heist nun EU22i: https://www.honda.de/industrial/product ... html#eu22i

Immer wenn die Kühlung anspringt wird er kurz laut, aber gleich wieder leiser.


bye Oli
Landrover 109 Diesel, Defender 110Tdi, Sankey 3/4 ton Trailer wt, LKW 2t tmil gl, Antennenträger Rifu 25 m, mobil

Antworten