B.-Netzagentur zu "Betriebsbereit halten" ...

Clansman, Larkspur, SEM aber auch CB-Funk, PMR

Moderator: Moderatoren

Antworten
nobuddy
Quasselstrippe
Beiträge: 934
Registriert: 23.12.2007, 00:50
Wohnort: S.-H.

B.-Netzagentur zu "Betriebsbereit halten" ...

Beitrag von nobuddy » 30.04.2016, 10:19

Moin zusammen !

Ich bin zufällig auf eine Anfrage gestoßen , die ein angehender Funkamateur an die Bundesnetzagentur gestellt hat , weil er vor Lizenzerteilung schon empfangen und dazu eine Amateurfunkstelle nutzen will . Da scheint es etwas Neues zu geben, denn früher war ja allein das Bereithalten einer betriebsbereiten Amateurfunkanlage schon strafbar .

Die Antwort der BNetzAg ( Stand März 2016 ) lautete sinngemäß , daß er eine Amateurfunkstelle , also ein Gerät , welches auf mindestens einer der im Frequenznutzungsplan festgelegten Frequenzen arbeitet , zum Mithören betreiben darf - natürlich nur auf Amateurfunkbändern .

Die gepostete Frage und das eingestellte ausführliche Antwortschreiben der BNetzAg findet man unter www.pmr-funkgeraete.de im Forum/Amateurfunk/Generelle Diskussion ...

Heißt natürlich , daß man den Wachtmeister auch weiterhin nicht unbedingt 55.500 Mhz auf dem Display sehen lassen sollte ... :mrgreen:
Gruß Andi
--------------------------------------------------------------------------
70 KJ 40


Wer durchs Digtaad will , muss ferdampt gutt schreipen ... !

Antworten