Fahrleisitung Bedford MJ

Forum für die Freunde von Bedford, Leyland-DAF, Reynold-Boughton, Foden, Alvis usw.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
NFG-MSG
Labertasche
Beiträge: 312
Registriert: 29.09.2005, 20:05
Wohnort: Neuss NRW
Kontaktdaten:

Fahrleisitung Bedford MJ

Beitrag von NFG-MSG » 09.06.2014, 14:25

Mal was zu den Fahrleistungen meines Bedford MJ
ja er ist mit wenig KW ausgestattet 107,5 bhp laut Hersteller
das ist nicht viel.
Die Achsübersetzung von 6,83 lest auch schnelles Fahren nicht zu.
nun gut sind ja alles keine Fernlaster.
Trotz allen wahr ich etwas überrascht von den guten abschneiden auf der Strecke
Büttgen-Kaarst A 57,A46,A3 Richtung Hammelburg abgefahren Weibersbrunn zweiten schönen
Waldparkplatz Pause gemacht.
Das Ergebnis 300 Km 4 Stunden also 75 KM/H da ich diese Strecke aus der Vergangenheit kenne
kein schlechtes Ergebnis.

Gruss Jürgen
Lieber eine Nacht im Sumpf uebernachten als eine Nacht lang versumpfen.

Benutzeravatar
bedfordfreak
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 42
Registriert: 16.11.2010, 19:59

Re: Fahrleisitung Bedford MJ

Beitrag von bedfordfreak » 10.06.2014, 20:03

Hallo Jürgen,

ein Schnitt von 75 km/H ist nicht schlecht!

Ich bin mit meinem bisher wenig Autobahn gefahren.

Was hast du für nen Spritverbrauch? Und was läuft deiner Höchstgeschwindigkeit?

Ich bin immer noch auf der suche nach nem 5 Gang Getriebe.

Gruß
Bernhard

Benutzeravatar
NFG-MSG
Labertasche
Beiträge: 312
Registriert: 29.09.2005, 20:05
Wohnort: Neuss NRW
Kontaktdaten:

Re: Fahrleisitung Bedford MJ

Beitrag von NFG-MSG » 11.06.2014, 11:30

Hallo Bernhard
Ich hatte in der letzten Zeit öfters nur nach getankt also Tank nicht voll aber die Tankungen wo voll getankt wurde lag er bei 22 bis 25 ltr ,das ist normal bei Alradgetrieben LKW´s
Endgeschwindigkeit liegt bei 85 Km/h
5 Ganggetriebe währe gut wobei ich lieber einen längeren dritten hätte.
1 ist 6,5 zweite 2,86 dritte 1,58 und last not liest vierte 1 zu 1
Achse hat 6,83
da der dritte nur bis etwa 50 geht beim 5 Gang der vierte 60 bis 70 währe schön so könnte man an schwierigen bergen noch mal runter schalten.
Gut wenn der 5 Gang auf 0,92 gelegt wird ist Theoretisch Tempo 90 drin.

gruss
Juergen
Lieber eine Nacht im Sumpf uebernachten als eine Nacht lang versumpfen.

Benutzeravatar
Iltis05
Zweihunderter
Beiträge: 257
Registriert: 10.02.2011, 23:03
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Fahrleisitung Bedford MJ

Beitrag von Iltis05 » 11.06.2014, 18:48

Moin Leuz,

also mit meinem Boxbody hab ich auch zw.22-25l Verbrauch. Ist normal. Wobei du bei durchgehend Autobahn an 22l rankommst und hier im Normalbetrieb bei 25l liegst.

Es gab mal einen Bedford im Netz mit Hardy-Spicer 5Gang. Vom Fahren her schön, aber da fehlt mir allein der Original Sound vom kultigen Originalgetriebe :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: !

Und wie du schon gesagt hast, ist kein Fernlaster und kein Fahrzeug, um schnell von a nach b zu kommen gelle!

Gruß Tim
Bedford MJ Boxbody 08KH22
Trailer 1,75 t Cargo 35KB50
Landrover 110 FFR 68KJ66

Benutzeravatar
Mr.Parish
Zweihunderter
Beiträge: 250
Registriert: 26.09.2010, 18:32
Wohnort: Stadt der 1000 Feuer

Re: Fahrleisitung Bedford MJ

Beitrag von Mr.Parish » 13.06.2014, 17:15

Ich weiss auch gar nicht, ob beim MJ der Spruch:
NUR FLIEGEN IST SCHOENER
angebracht ist ;-)
Mit dem Verbrauch bei mir wie folgt:
- Plane Spriegel so um die 18l
- Boxbody ca. 22

Cheers

Matthes
Es gibt nur sehr wenige Probleme, welche sich nicht mit der richtigen Anwendung von Explosivstoffen lösen lassen!

44KF63 LR 110 FFR
58FG59 LR 109 S2a Ambulance
85KC95 Trailer, Cargo, 3/4 tonne
Mercury Army Bicycle
Wheelbarrow (mod.)

Benutzeravatar
NFG-MSG
Labertasche
Beiträge: 312
Registriert: 29.09.2005, 20:05
Wohnort: Neuss NRW
Kontaktdaten:

Re: Fahrleisitung Bedford MJ

Beitrag von NFG-MSG » 14.06.2014, 10:34

Hallo Matthes
Ja past doch in etwa :?
bei Plane Spriegel leichter ??? :roll:
bei Boxbody schwerer und mehr Windlast ???? :roll:

wenn man so andre Foren liest liegen fast alle Allrader
in den Feld 20 ...25 normale Fahrweise
im Gelände ja dann natürlich mehr da zählen
die Umdrehungen und die Zeit.

gruss
Juergen
Lieber eine Nacht im Sumpf uebernachten als eine Nacht lang versumpfen.

Benutzeravatar
Highlandy
Vielschreiber
Beiträge: 95
Registriert: 29.11.2011, 11:08

Re: Fahrleisitung Bedford MJ

Beitrag von Highlandy » 26.08.2014, 00:37

Moin,

hier mal meine Daten für den hohen Boxbody mit 7,3 to Gesamtgewicht:

Vmax: 72-79 km/h (Messung mit GPS auf ebener Strecke, Wert abhängig von Tagesform und Windrichtung)
mittlerer Verbrauch: 20,1 l /100 km (ermittelt über 10 000 km),
maximaler Etappenverbrauch: 23,2 l / 100 km
minimaler Etappenverbrauch: 18,2 l / 100 km

Beste Grüße

Arne

Benutzeravatar
bedfordfreak
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 42
Registriert: 16.11.2010, 19:59

Re: Fahrleisitung Bedford MJ

Beitrag von bedfordfreak » 26.08.2014, 21:36

Hallo,

mein MJ mit leerem Boxbody:

Gewicht 6 Tonnen

Verbrauch zwischen 19 u 22 Liter, Durchschnitt 20 Liter

Höchstgeschwindigkeit laut GPS 86 Km/h

Gruß
Bernhard

PS: Suche immer noch ein 5 Gang Getriebe

Benutzeravatar
schulle39
1000er-Gott
Beiträge: 1622
Registriert: 06.02.2007, 13:27
Wohnort: 29320 hermannsburg
Kontaktdaten:

Re: Fahrleisitung Bedford MJ

Beitrag von schulle39 » 27.08.2014, 17:05

Also, bei mir pendelt es immer so zwischen 70 und 78, maaaal gaaanz selten auch 80km/h, muss mir noch mal das Gasgestänge ansehen...

Bei der vorletzten Tankfüllung hatte ich bei ca. 5,3T Leergewicht sensationelle 16,5L, da fehlte aber noch was an Vmax. Der letzte Tankstopp sagte bei leicht mehr Gewicht 18,2L.
Zu Berlin wird wieder vollgetankt, da habe ich dann die Tour nach Boostedt mit Autobahn und ein bisschen Gelände drin, dann gibt es ein Update.

Gruß,

Schulle
der schwatte für die Woche,
der grüne für Sonntach (70KF94)
110 Bj 1985, British Aerospace Warton - Incident Control Unit (na, det WoMo halt...)
31KA65, die alte Feuerwehrbetty!

Benutzeravatar
Mr.Parish
Zweihunderter
Beiträge: 250
Registriert: 26.09.2010, 18:32
Wohnort: Stadt der 1000 Feuer

Re: Fahrleisitung Bedford MJ

Beitrag von Mr.Parish » 27.08.2014, 20:33

Hoi Schulle,

5,3 to .....das ist aber auch Light weight ;-)

Cheers

Matt
Es gibt nur sehr wenige Probleme, welche sich nicht mit der richtigen Anwendung von Explosivstoffen lösen lassen!

44KF63 LR 110 FFR
58FG59 LR 109 S2a Ambulance
85KC95 Trailer, Cargo, 3/4 tonne
Mercury Army Bicycle
Wheelbarrow (mod.)

Benutzeravatar
schulle39
1000er-Gott
Beiträge: 1622
Registriert: 06.02.2007, 13:27
Wohnort: 29320 hermannsburg
Kontaktdaten:

Re: Fahrleisitung Bedford MJ

Beitrag von schulle39 » 27.08.2014, 21:20

...ist ja auch noch nicht so viel drin, befinde mich ja noch im Aufbau!
der schwatte für die Woche,
der grüne für Sonntach (70KF94)
110 Bj 1985, British Aerospace Warton - Incident Control Unit (na, det WoMo halt...)
31KA65, die alte Feuerwehrbetty!

Antworten