Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Alles rund um das beste Auto der Welt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Eisbaer
Zweihunderter
Beiträge: 294
Registriert: 27.07.2015, 20:16
Wohnort: HK

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von Eisbaer » 19.10.2018, 20:08

Na die Verbrennung ist eher zu fett bei geschlossener Klappe .
Und zu den Reifen : Ja sicher gibt es in 235/85 vernüftige Winterreifen oder auch AT´s mit Flocke (Wenn´s nicht zu grob sein soll werf ich nochmal den Nokian Rotiiva mit ins rennen , hat auch das Flöckchen) aber ``normalerweise ´´ nur ab 6" Felgengrösse . Ich weis das es Eintragungen auf der 5,5" Felge gibt aber eigentlich geht das nicht. Also Wolf Felgen dann geht´s Problemlos ist aber nicht original .Von der in Gold aufgewogenen ``geschlossenen´´ breiteren Felge (meine auch 6,5") will ich jetzt nicht anfangen .
Do what you want , but do it with Style

LC 08 AA

Benutzeravatar
krankenhausen
hat_keine_anderen_hobbys
Beiträge: 3984
Registriert: 25.04.2005, 15:27
Wohnort: Bamberg

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von krankenhausen » 19.10.2018, 21:04

mea culpa klar zu fett war frueh am Morgen...
1948 Build for a Purpose
2018 Gone as a Legend

Benutzeravatar
Kappes
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: 08.03.2016, 18:34

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von Kappes » 04.11.2018, 19:35

Soooo,
Hallo zusammen!

Habe endlich nochmal Zeit gefunden mich um die Ambulanz zu kümmern und bin dem Thema Getriebe auf die Spur gegangen. Nach langer Sucherei hab ich dann auch endlich die Getriebenummer gefunden. Für alle, die dem ganzen auch mal auf die schliche kommen möchten: Die Getriebenummer befindet sich unter dem Getriebetunnel. Den muss man abschrauben, und dann auf der englischen Fahrerseite ist die Nummer eingeschlagen. Und siehe da, bei mir war kein "S" eingestanzt. Meine Nummer ist die "23607265 E". Kann mir dazu jemand zufällig etwas sagen?
Ich gehe jetzt also mal schwer davon aus, dass der 1. und 2. Gang unsynchronisiert sind. Ich hab im Bild mal markiert, wo genau sich die Nummer befindet.

Bild

Bild

Ich hab allerdings noch ein Problem bzw eine Frage zum Serien Getriebe: Wenn ich gefahren bin, das Fahrzeug dann im Stand auskuppel und dann wieder den 1. Gang einlegen will, geht das nicht bzw nur schwierig weil sich das ganze Getriebe noch dreht. Ich "rabbel" dann mehr oder weniger an den Zähnen. Gibt es dabei einen besonderen Trick? Ich hab mir jetzt angewöhnt dann die Untersetzung in Neutral zu stellen, also das Getriebe zu entkoppeln und dann den 1. Gang rein und wieder auf High range. Ist das normal bzw was verschafft dagegen Abhilfe ohne etwas am Getriebe zu beschädigen? Mir fehlen bei der Serie einfach die Erfahrungen, Informationen im Internet sind nur sehr sparsam vorhanden und die Technik ist doch nochmal anders als die vom Iltis.

Auf dieser Seite gibts noch ein paar Informationen zur Getriebenummer, für die, die es noch nicht kennen:

http://www.serieblog.org/2016/10/09/don ... iebekunde/


Dann habe ich noch ein paar Fragen zur Schalterbelegung im Innenraum und zur Elektrik. Die Serie Ambulanz hat orginal ja einen 2,25l Benzinmotor drin. Meine ist umgebaut auf den 2,25l Diesel Motor und was die Elektrik, Belegung und verkabelung betrifft waren die Engländer sehr kreativ.. Ich möchte euch erstmal meine Belegung vorstellen und dann wissen, wie es orginal "richtig" wäre bzw wozu welcher Schalter dient.
Ich hab zwar schonmal grob in die Manuals geschaut aber da finde ich nicht 1:1 mein Cockpit.

Bild

Bild

1-Scheibenwischer
2-Rote Kontrolllampe (Wofür ist mir bis jetzt unbekannt)
3-Startknopf
4-Schalter Tachobeleuchtung ein aus - jedenfalls passiert das dann (???)
5-Kilometerzähler Rücksteller
6-"Cold Start" - ohne funktion (Choke für Benziner?)
7-Martinshorn
8-Blaulicht
9-Warnblinker
10-Taster für Vorglühen
11-Schalter für Lüfter für den San-Aufbau
12-Taster Wischwasserpumpe
13- Kontrollampe Fernlicht (doppelt vorhanden da Kontrolleuchte im Tacho auch vorhanden ist?)
14-?????? - Bei Betätigung geht nur ein Summer an.
15- 3 Stufiger Lichtschalter "ersatz"
16- Zweistufiges mil. Zündschloss (Benziner?) mit Lichtschalter (Alle Schalterpositionen haben den selben Effekt -> Licht an)

Wie ihr merkt ist das bei mir eine ziemliche Bastelbude und garnicht meins. Ich möchte alles wieder möglichst orginal zurück rüsten und hab da die frage, wie die orginalen belegungen wären und wofür jede Position zuständig ist. Pos. 2, 4, 6, 14 und 16 sind mir ein Rätsel. Weiß da einer mehr zu? Durch den Umbau auf den Dieselmotor ist mein Zündschloss und das Vorglühen auch nicht korrekt angeschlossen. Ich hab wie gesagt nur ein zwei Stufiges Zündschloss (Aus und Zündung). Vorglühen geht dann über die Pos. 10. Ich denke allerdings nicht, dass das orginal ist und möchte das gerne zurück rüsten. Ich hab bei Youtube schon einige Cold start Videos gesehen und die Schalter dort haben 3 oder 4 Positionen (Zivil). Wo kann ich ein Diesel-Mil-Zündschloss beziehen? Ich möchte da etwas Ordnung ins chaos bringen und bin für jede Hilfe sehr dankbar!
Leider geht durch die Standzeit die Vorglühung nicht mehr.. Wenn ich den Taster Pos. 10 betätige, leuchtet die Kontrollampe nicht auf und man hört auch kein relais (??) schalten, so wie es vorher war. An den Vorglüh-Taster kommen zwei Kabel direkt von der Batterie auf den Schalter. Vom schalter weg geht dann ein Kabel an das Relais (rotes Kabel siehe Bilder). An dem Relais (wenn es eins ist?) gehen dann zwei Kabel zu den Glühkerzen. Ich habe erst die Vermutunng gehabt, dass der Schalter defekt ist, allerdings brachte überbrücken auch keine Abhilfe. Was können noch mögliche Ursachen dafür sein? Soviel wie ich weiß hat der Diesel normalerweise nicht sowas wie ein Vorglührelais, sondern geht über die Position im Zündschloss an oder halt aus. Anbei noch ein paar Bilder vom "relais". Leider kenne ich mich mit Elektronik nicht sehr gut aus und bin hier auch über hilfe dankbar!

Bild

Bild

Bild

Das war es erstmal von mir, ich freue mich wirklich sehr über jede Hilfe!

Besten Dank, Kevin

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6327
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von zbv500 » 04.11.2018, 20:18

Meine Nummer ist die "23607265 E". Kann mir dazu jemand zufällig etwas sagen?
Auf der Seite zu Deinem Link findet sich eine Tabelle die die Suffixe erklärt. Das E ist in der sechsten Spalte zu finden.
Ohne das S vor der Nummer handelt es sich um ein teilsynchronisiertes Getriebe.

Bzgl. des Cockpits kann ich nur von der Serie 3 ausgehen. Aber die drei schwarzen Panel sind mit großer Wahrscheinlichkeit original.
Die 4 für die Tachobeleuchtung passt. Der Schalter 6 für Cold Start auch. 14 könnte ein Summer für die Kollegen hinten im Koffer sein, dort müsste sich auch so ein Schalter befinden. 16 ist der originale, militärische Lichtschalter. Aber da hat jemand rumgefummelt, die Schaltstellungen schalten eigentlich verschiedene Lampen:
T: Tail
ST: Side + Tail
HST: Head + Side + Tail
Convoy: Tarnlicht am hinteren Diff

Hast Du schon das entsprechende Haynes Manual? Sehr empfehlenswerte Lektüre!

Edit: 2 könnte die Ladekontrolle sein, evtl. ist die Birne defekt?
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Benutzeravatar
leaky
Einhunderter Club
Beiträge: 112
Registriert: 18.04.2009, 20:49
Wohnort: Remscheid

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von leaky » 05.11.2018, 19:00

Hi Kappes,
wie Christian schon geschrieben hat, ist das deinige Getriebe ein teilsynchronisiertes........das entschleunigt das Fahren mit der Serie noch einmal um einiges. :lol:

Vorallem gilt beim Schalten Ruhe bewahren...... langsam alle Schritte nach einander, sonst zerlegst Du das Getriebe binnen weniger Wochen. Üben,üben und nochmals üben..... wenn du in die Generation unter 50 fallen solltest :mrgreen:

Zum einlegen des 1. Gangs...... vermutlich ist deine Leerlaufdrehzahl zu hoch, sollte bei ca. 700 Umdrehungen liegen.Und immer schön sachte.... Kupplung treten.... dann Gang einlegen, kaltes Getriebeöl tut dann auch noch das Seinige dazu bei.

Denn 88er kann man auch locker im 2. Gang anfahren und dann in den 3.Gang, aber ich vermute das ne Ambulance dabei "abkackt".

Und runterschalten dauert noch länger bzw. daran verzweifeln dann auch die meisten :lol:
don't try to fly you might not come down

Antworten