Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Alles rund um das beste Auto der Welt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Kappes
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: 08.03.2016, 18:34

Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von Kappes » 15.10.2018, 20:53

Hallo zusammen!

Habe ein paar fragen zur Serie bzw. speziell zur Ambulanz. Gibt es hier im Forum jemand der eine Serie Ambulanz mit deutscher Zulassung fährt und mir eine Kopie des Fahrzeugscheins zukommen lassen kann?

Ich habe generell das Gefühl das von den nur ca. 2000 gebauten Ambulanz nur sehr wenige (britische) in Deutschland vertreten sind.

Dann noch zwei allgemeine Fragen zur Serie:

Irgendwo habe ich einmal gelesen, dass die Serie (2,25 liter Benzin/Diesel) ein TEILsynchronisiertes Getriebe hat? Stimmt das so generell oder ist das nur bei bestimmten Modellen bzw garnicht vorhanden? Bei meiner Ambulanz hatte ich den verdacht, dass die Synchros im Getriebe den Geist aufgeben da beim Gangwechsel vom ersten in den zweiten (und nur da) das Getriebe kratzt und einmal kurz Geräusche macht. Der Rest schaltet sich wunderbar.

Meine nächste Frage wäre, welche Reifengröße bekomme ich bei der orginalen Serie Felge eingetragen? Momentan sind 7.50 - 16C Reifen montiert. Ich weiß dass es die orginalen von Goodyear gibt, die gefallen mir allerdings vom Profil nicht. Ich hätte gerne Reifen mit AT oder MT Profil und wüsste gerne, bis zu welcher Reifengröße ich die auf der Felge eingetragen bekomme OHNE auf Defender Felgen zu wechseln.

Waren die Briten mit der Serie bzw. Ambulanz zwischen 1965-1985 irgendwo in tropischen oder subtropischen Gebieten stationiert? Meine Ambulanz ist unter dem grün inkl. Rahmen komplett Sandgelb und hat auf den Türen das Isaaf (?) Dreieck gehabt. Hier ist meine Frage ob das ganze authentisch zur Historie passt oder nur die Fantasie eines Privatbesitzers ist. Mir fällt spontan kein Einsatzort ein, wo die Ambulanz in der Farbe gefahren sein könnte.

Ich bin bei der Serie leider noch relativ neu und würde mich da gerne was schlauer machen. Der ein oder andere hier hat vielleicht schon einige Erfahrungen gemacht.

Bild


Danke & beste Grüße aus der Eifel, Kappes

Benutzeravatar
pzaufklbtl7
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 44
Registriert: 07.10.2013, 12:06
Wohnort: 37671 Weserbogen bei Corvey

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von pzaufklbtl7 » 16.10.2018, 08:08

Guten Morgen in die Eifel!

Sandgelb kommt hin, da einige wenige im Golfkrieg ´91 zum Einsatz kamen ( Bob Morrison: "British Land Rovers in the Gulf, S. 32 - kann leider kein Foto einfügen... :cry: )
Das Dreieck könnte ein "call sign" oder das auf allen allierten Fahrzeugen verwendete umgedrehte "V" ("inverted chevron") gewesen sein. Auf jeden Fall sehr interessant! Leider kann man in den Fahrzeugdatenblättern (Merlin Report oder Royal Logistics Corps Archive) nicht erkennen, ob ein Fahrzeug 91 dabei war. Du kannst aber schauen, ob die Einheit zu der das Fahrzeug gehörte (das kannst Du an den Datenblättern sehen) dabei war.

Dazu gehörten:
1 Armoured Field Ambulance, RAMC (aus Bergen Hohne)
2 Armoured Field Ambulance, RAMC
3 Armoured Field Ambulance, RAMC (aus Sennelager)
4 Armoured Field Ambulance, RAMC
5 Armoured Field Ambulance, RAMC (aus Munster)
16 Field Ambulance, RAMC
19 Field Ambulance, RAMC
23 Parachute Field Ambulance
24 Airmobile Field Ambulance, RAMC
28 (Ambulance) Squadron, Gurkha Transport Regiment
22 Field Hospital, RAMC
32 Field Hospital, RAMC
33 Field Hospital, RAMC
205 (Scottish) General Hospital, RAMC (TA)

Vielleicht passt´s ja.

Gruss
Dominik
Military Halfton SIIa "Op Granby"-Look 51HG82
LR90 ex RAF 57KG72
Sankey NT 24FH57
Serie III 109 FFR 74KC77

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6322
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von zbv500 » 16.10.2018, 16:20

Für die Serie 2a gab es ein vollsysnchronisiertes Getriebe. Ob das standardmäßig in der Ambulance verbaut war weiß ich aber nicht.
Bei den teilsynchronisierten waren die ersten beiden Gänge unsysnchronisiert, daß müsstest Du beim Schalten merken.
Wenn Deine Kiste nur in einem Gang kratzt ohne daß Du Zwischengas gibst oder doppelkuppelst ist es wohl ein synchronisiertes bei dem ein Synchronring hinüber ist.
Schau mal nach der Seriennummer des Getriebes- wenn da ein "S" eingeschlagen ist, ist es vollsynchronisiert.

Die Serie-Felgen sind identisch mit denen vom Defender ( beides Schlauchfelgen). Leider gibt es die Hi-Miler nicht mehr von Goodyear sondern nur noch als Nachbau.
Aber die Reifen sind nur was für Originalitätsfans ( so wie mich- ich liebe das jaulende Abrollgeräusch :mrgreen: ). Für den täglichen Gebrauch oder längere Touren mit leichten bis mittleren Geländeeinlagen würde ich den Michelin XZL fahren.
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Eisbaer
Zweihunderter
Beiträge: 294
Registriert: 27.07.2015, 20:16
Wohnort: HK

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von Eisbaer » 16.10.2018, 18:05

Also eine Serie Ambulance mit definitiv nur teilsyncronisierten Getriebe kenne ich . Glaub nicht recht das da jemand zurückgerüstet hat . Kann also sein das du wirklich ein teilsyncronisiertes hast . Aber wie du das erkennst steht hier ja auch schon.
Do what you want , but do it with Style

LC 08 AA

Benutzeravatar
Kappes
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: 08.03.2016, 18:34

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von Kappes » 16.10.2018, 19:47

Hi,

Erstmal danke für eure ausführlichen und hilfreichen Antworten!

@Dominik: Die Infos sind sehr Interessant, allerdings ist meine Ambulanz seit 06.1983 in zivilen Händen. Also schließe ich einen Einsatz im Golfkrieg 1991 mal aus. Ein weiterer möglicher Hinweis für einen Einsatz im tropischen oder subtropischen Gebiet sind meine mit Canvasstoff Geschützten Chromkugeln von der Lenkung. Die sind (laut Vorbesitzer) relativ professionell mit einer Art Canvas von der MOD an die Flansche gemacht worden um die Kugeln zu schützen (Sand, Dreck usw.). Ob das so nachvollziehbar ist, kann ich leider auch nicht sagen.

@Christian: Wo genau befindet sich die Seriennummer auf dem Getriebe, dann schaue ich mal nach. Ich werde die Tage mal die Batterie laden und dann testen, wie sich das Getriebe mit Zwischengas und 2x Kuppeln schaltet. Bisher habe ich darauf nie geachtet, weil ich davon ausgegangen bin, dass das Getriebe komplett synchronisiert ist und die Synchronringe einfach hinüber sind. Falls es hilft: Die Serie ist BJ 1969.
Mit den Reifen werde ich mal schauen. Da meine Ambulanz noch nicht in Europa zugelassen war und eine Komplettabnahme bekommt (ich freue mich jetzt schon auf unzählige telefonate und Besuche beim TÜV und Straßenverkehrsamt... :roll: ) werde ich mir denke ich die 235/85 R16 eintragen lassen.

Die Reifen die drauf sind würden zwar noch die nächsten 200.000 KM halten, aber sicher ist sicher 8)

Bild


Viele Grüße, Kevin

Benutzeravatar
Mr.Parish
Zweihunderter
Beiträge: 250
Registriert: 26.09.2010, 18:32
Wohnort: Stadt der 1000 Feuer

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von Mr.Parish » 16.10.2018, 20:41

Na achau Kevin........hier wird dir geholfen....

Cheers
Matt
Es gibt nur sehr wenige Probleme, welche sich nicht mit der richtigen Anwendung von Explosivstoffen lösen lassen!

44KF63 LR 110 FFR
58FG59 LR 109 S2a Ambulance
85KC95 Trailer, Cargo, 3/4 tonne
Mercury Army Bicycle
Wheelbarrow (mod.)

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6322
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von zbv500 » 16.10.2018, 21:04

Bzgl. der Nummer ist hier ganz unten ein Bild mit Beschreibung:
http://www.onetonlandrovers.co.uk/index.php/technical/

Die Reifen sind doch noch top :mrgreen:
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Benutzeravatar
krankenhausen
hat_keine_anderen_hobbys
Beiträge: 3984
Registriert: 25.04.2005, 15:27
Wohnort: Bamberg

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von krankenhausen » 17.10.2018, 08:54

So schön wie es klingen mag, die leather gaiters für die chrome swivel sind kein Indiz auf einen exotischen Einsatzort, die hatte sogar mein Ex Berlin MoD 90 und meine holländische Serie III Ambulance
1948 Build for a Purpose
2018 Gone as a Legend

Benutzeravatar
pzaufklbtl7
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 44
Registriert: 07.10.2013, 12:06
Wohnort: 37671 Weserbogen bei Corvey

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von pzaufklbtl7 » 17.10.2018, 10:20

Wer lesen kann ist im Vorteil: Hast ja geschrieben 1965-1985!
Eine andere Möglichkeit für das Sandgelb wäre ein Einsatz beim BATUS (British Army Training Unit Suffield, Alberta, Canada), gegründet 1971 bis heute. Dort wurde zwar ein Flecktarn aus Sandgelb und Grün verwendet, könnte aber vielleicht passen. Ein Einsatz bei BATUS müsste aber im Fahrzeugdatenblatt eingetragen sein (so auch bei meinem 109 FFR).
Gruss
Dominik
Military Halfton SIIa "Op Granby"-Look 51HG82
LR90 ex RAF 57KG72
Sankey NT 24FH57
Serie III 109 FFR 74KC77

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6322
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von zbv500 » 17.10.2018, 19:19

inkl. Rahmen komplett Sandgelb
Das hat zu 99,9% ein ziviler Vorbesitzer gemacht. Kein Squaddie hätte sich die Mühe gemacht auch den Rahmen mit umzufärben :mrgreen:
Dann eher die Reifen weil sie zu faul waren die abzukleben :lol:
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Benutzeravatar
Kappes
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: 08.03.2016, 18:34

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von Kappes » 18.10.2018, 18:43

Sooo,

Es gibt Neuigkeiten: Wie es scheint habe ich tatsächlich bei der Serie 2a ein TEILsynchronisiertes Getriebe. Sprich vom 1. in den 2. gehts Kuppeln-1. Gang in Leerlauf-Kupplung los-Kuppeln, 2. Gang rein - Kupplung los. Dann schaltet sich das Getriebe zwar nicht geschmeidig, aber immerhin ohne Geräusche zu machen. Also gehe ich mal davon aus dass es nicht an den Synchros liegt, sondern wirklich das Getriebe nicht voll synchronisiert ist. Eine Nummer konnte ich heut leider nicht finden, gebe mich allerdings auf die Suche.

Dann noch eine Frage zum 2.25l Diesel Motor. Mein Landy qualmt selbst nach langer fahrt extrem und stinkt stark, fast wie ein Containerschiff. Ich weiß dass es bei Landys bis zu nem Gewissen Maß normal ist, das finde ich allerdings zu extrem.. Was kann man dagegen machen oder was können mögliche Ursachen dafür sein?

Zum Thema Reifen nochmal: Welche europäische Größe bekomme ich bei einer Vollabnahme maximal auf der Felge eingetragen?


Noch was fürs Auge:

Bild

Bild


Viele Grüße, Kevin

Eisbaer
Zweihunderter
Beiträge: 294
Registriert: 27.07.2015, 20:16
Wohnort: HK

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von Eisbaer » 18.10.2018, 20:21

Da das sicher 5.5" Felgen sind (oder nicht?) dann 7.50 R16 . Offiziel gehen 235/85 erst ab 6" Felge .Mir ist kein 235/85 R16 Reifen bekannt der vom Hersteller für 5,5"Felgen freigegeben wäre .
Do what you want , but do it with Style

LC 08 AA

Benutzeravatar
fatz
1000er-Gott
Beiträge: 1327
Registriert: 31.10.2007, 13:04
Wohnort: bei Rosenheim

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von fatz » 19.10.2018, 07:19

@eisbaer: das ist soweit ich weiss richtig. nur, wenn der reifen wintertauglich (schneeflocke) sein soll, ist 7.50r16 keine option.
da hab ich mir grad n wolf gesucht (nein, nicht den militaerlandy). bei den 236/85r16 sind unterm strich auch nur der general tire grabber at3
und der yokohama geolandar uebrig geblieben.
110 Td4 HCPU
in memoriam Brumml, 1989er exMOD 110 hardtop

Benutzeravatar
krankenhausen
hat_keine_anderen_hobbys
Beiträge: 3984
Registriert: 25.04.2005, 15:27
Wohnort: Bamberg

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von krankenhausen » 19.10.2018, 07:33

...und der BF Goodrich AT KO2, der hat auch Berg und Flocke in 235/85-16
1948 Build for a Purpose
2018 Gone as a Legend

Benutzeravatar
krankenhausen
hat_keine_anderen_hobbys
Beiträge: 3984
Registriert: 25.04.2005, 15:27
Wohnort: Bamberg

Re: Fragen zur Serie 2a / Ambulanz

Beitrag von krankenhausen » 19.10.2018, 07:38

Wegen dem Containerschiff Geruch, schau mal ob Deine Bremskraftverstärker Drosselklappe syncron arbeitet, wenn die immer nachhängt, ist die Verbrennung zu mager. Ist im Bogenrohr vom Ansaugtrakt in der Nähe von dem Gartenschlauch der zum BKV geht. Da soll eine Art Unterdruck Verstärkung für den BKV mit erreicht werden. Ich fand das Kokolores und habe die Drosselklappe einfach entfernt. Sind zwei kleine Messingschrauben auf der Welle, Blech rausziehen, fertig. Dann kann sich der Diesel die Luft nehmen die er braucht. Ich fand die Bremse danach genauso bescheiden wie vorher haha.
1948 Build for a Purpose
2018 Gone as a Legend

Antworten