Aufarbeitung Sankey WT MK3

Alles rund um das beste Auto der Welt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Meier
Quasselstrippe
Beiträge: 577
Registriert: 18.11.2013, 13:56
Wohnort: südlich von Jena/Thüringen

Re: Aufarbeitung Sankey WT MK3

Beitrag von Meier » 03.09.2018, 09:54

Moin Leute,

kann mal bitte einer ein paar Bilder und Maße des Lattenrostes aus dem widtrack einstellen.
Brauche vor allem die Dimension der Latten.

Danke
110er exMOD FFR, 2.5D 68PS, BJ87, Radiozeug is raus sonst original Zustand, zur Zeit grün

Benutzeravatar
Airborne1944
Einhunderter Club
Beiträge: 166
Registriert: 18.08.2017, 08:03
Wohnort: Erftstadt Britische Zone
Kontaktdaten:

Re: Aufarbeitung Sankey WT MK3

Beitrag von Airborne1944 » 03.09.2018, 19:33

Moin Herr Meier!
Habe mich mangels original Duckboard durch die Bilder im www gesucht und dann mal gesehen was der örtliche
Baumarkt so an Latten hergibt :oops: :oops: :mrgreen: :mrgreen:

Bild

Bild
VIELE GRÜSSE BERND

Bei mir ums Haus ist es immer grün!! OLIV GRÜN !!

Benutzeravatar
Airborne1944
Einhunderter Club
Beiträge: 166
Registriert: 18.08.2017, 08:03
Wohnort: Erftstadt Britische Zone
Kontaktdaten:

Re: Aufarbeitung Sankey WT MK3

Beitrag von Airborne1944 » 03.09.2018, 19:48

Moin!
Schau mal hier! Der gnasher hat das sehr schön gemacht! Ich habe mich auch daran und den anderen Bildern orientiert.

Re: Sankey New Build
Diesen Beitrag melden Zitat
Beitrag von gnasher » So Apr 10, 2016 5:06 pm
VIELE GRÜSSE BERND

Bei mir ums Haus ist es immer grün!! OLIV GRÜN !!

Benutzeravatar
71KF36
Quasselstrippe
Beiträge: 654
Registriert: 30.03.2006, 21:12

Re: Aufarbeitung Sankey WT MK3

Beitrag von 71KF36 » 03.09.2018, 21:59

wenn du das entenbrett noch umdrehst, dass die querleisten unten liegen, lassen sich kisten und sonstiges gerödel viel besser hin und her schieben 8)
habe für das teil gehobeltes konstruktionsholz aus dem bausttoffhandel genommen das in etwa die abmaße des alten hatte.
Gruß
Jens
___________________________________________________________________________________
Land Rover 90 71KF36
Arrow Trailer Wide Track 86KC61

Meier
Quasselstrippe
Beiträge: 577
Registriert: 18.11.2013, 13:56
Wohnort: südlich von Jena/Thüringen

Re: Aufarbeitung Sankey WT MK3

Beitrag von Meier » 04.09.2018, 07:15

Bräuchte die Originaldimension der Latten, weil selbst schneiden und hobeln tu ich sie mir eh, da kann ich auch die Originalmaße nehmen. :mrgreen:
Der Stefan hat mich ja in den Sankey Club bei facebook eingeführt. Ich frag da mal nach.
110er exMOD FFR, 2.5D 68PS, BJ87, Radiozeug is raus sonst original Zustand, zur Zeit grün

Meier
Quasselstrippe
Beiträge: 577
Registriert: 18.11.2013, 13:56
Wohnort: südlich von Jena/Thüringen

Re: Aufarbeitung Sankey WT MK3

Beitrag von Meier » 04.09.2018, 15:49

Hab was gefunden von 1" zu 1/2".
Klingt plausibel!
110er exMOD FFR, 2.5D 68PS, BJ87, Radiozeug is raus sonst original Zustand, zur Zeit grün

Benutzeravatar
71KF36
Quasselstrippe
Beiträge: 654
Registriert: 30.03.2006, 21:12

Re: Aufarbeitung Sankey WT MK3

Beitrag von 71KF36 » 04.09.2018, 18:02

ne, ne, hab im "lager" noch ein stück lager-/querholz finden können, original mod.
abmaße 37/27 :!:
die längsleisten waren schwächer, sind zum nachmessen aber nicht mehr vorhanden.
wenn du mir ne mailadresse als als pn mitteilst kann ich dir ein bemaßtes foto schicken.
kann aber auch sein das es original zum nt gehörte, da es nur 1142mm breit ist.
die kreuzungspunkte sind übrigens 3mm tief ausgefräst :idea:
und nein, habe keinen bock es irgendwo hochzuladen und hier zu verlinken :!:
Gruß
Jens
___________________________________________________________________________________
Land Rover 90 71KF36
Arrow Trailer Wide Track 86KC61

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6307
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Aufarbeitung Sankey WT MK3

Beitrag von zbv500 » 04.09.2018, 21:23

Ich werde mit Sankey zum OLDT kommen. Da ist zwar auch nur das Teil vom NT drin aber zumindest die Querschnitte der Latten sind identisch mit dem WT. Da könnt Ihr dann gerne nachmessen 8)
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Meier
Quasselstrippe
Beiträge: 577
Registriert: 18.11.2013, 13:56
Wohnort: südlich von Jena/Thüringen

Re: Aufarbeitung Sankey WT MK3

Beitrag von Meier » 05.09.2018, 08:41

71KF36 hat geschrieben:
04.09.2018, 18:02
ne, ne, hab im "lager" noch ein stück lager-/querholz finden können, original mod.
abmaße 37/27 :!:
Das passt!
Wenn ich den Beitrag, den ich gefunden habe in 1" zu 1 1/2" uminterpretiere, komme ich auf dein Maß! :)
So wirds gemacht.

Danke

Beispiel:
Bild
110er exMOD FFR, 2.5D 68PS, BJ87, Radiozeug is raus sonst original Zustand, zur Zeit grün

Kleiner Meier
Einhunderter Club
Beiträge: 119
Registriert: 03.01.2014, 20:28

Re: Aufarbeitung Sankey WT MK3

Beitrag von Kleiner Meier » 08.09.2018, 00:42

Moin,

waehrend der Grosse Meier anscheinend Duck Board baut (bin grad auswaerts :), hat die Heckklappe am Wochenende schon ihre Frischzellenkur bekommen. Der untere Falz und das Blech unter dem punktgeschweissten Kennzeichenhalter sind ordentlich hinueber aber halten noch:
Bild

Wie man sieht, ergeben die ausgebohrten Schweisspunkte gleich perfekt ausgerichtete Schraubenloecher, um das spaeter wieder zusammenzuschrauben. Mit ein paar Unterlegscheiben als Abstandshalter koennte der neue Gammel vielleicht 'ne Weile auf sich warten lassen. Bis dahin muss dann halt die neue Heckklappe irgendwo abgegriffen sein. :)

Freigeputzt sah der Schaden dann so aus:
Bild
Natuerlich mal wieder genau die doppelt aufeinandergeschweissten Stahlbleche. Das haette man auch anders machen koennen. :roll:

Nach kurzer Konferenz mit dem Meier stand der Beschluss, dass das eine authentische Dienstwunde ist und vorerst so bleibt. Also gleich mal ordentlich Rostpenetrierer druebergejaucht und einwirken lassen.
Bild

Die Ladeflaeche ist auch so weit fertig und die Zurrhaken schon mal grundiert. Naechste Woche ist Heirat von Rahmen und Ladeflaeche.

Noch mal zur Farbe: Wenn ich an einem mit Brantho Korrux Nitrofest BS285 angestrichenen Teil was mit der Spraydose BS285 von Militaerlacke nachbearbeite, sieht man exakt ueberhaupt keinen Unterschied oder Uebergang. Bin begeistert. :P Daumen hoch, Korrosionsschutzdepot! :mrgreen:

Gruesse,
Micha

Benutzeravatar
Airborne1944
Einhunderter Club
Beiträge: 166
Registriert: 18.08.2017, 08:03
Wohnort: Erftstadt Britische Zone
Kontaktdaten:

Re: Aufarbeitung Sankey WT MK3

Beitrag von Airborne1944 » 08.09.2018, 07:41

Moin!
Manchmal geht mir an der Menge der Meiers der Überblick verloren 8) :idea: :mrgreen:
Aber Allen viel Erfolg :!: :!: :!:
VIELE GRÜSSE BERND

Bei mir ums Haus ist es immer grün!! OLIV GRÜN !!

Meier
Quasselstrippe
Beiträge: 577
Registriert: 18.11.2013, 13:56
Wohnort: südlich von Jena/Thüringen

Re: Aufarbeitung Sankey WT MK3

Beitrag von Meier » 08.09.2018, 08:47

Gibt nur zwei Meiers. Den kleinen und den großen. Der kleine ist der größere dafür der große der ältere. :lol:

Hab schon über Namensschilder beim Treffen nachgedacht. Vielleicht ein Stück Klebeband mit Forumname drauf. 8)
110er exMOD FFR, 2.5D 68PS, BJ87, Radiozeug is raus sonst original Zustand, zur Zeit grün

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6307
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Aufarbeitung Sankey WT MK3

Beitrag von zbv500 » 08.09.2018, 09:00

Mich nerven diese elendigen Blechdopplungen auch.
Aber aus fertigungstechnischer Sicht ist daß eine einfache und vor allem kostengünstige Variante den Kennzeichenhalter zu befestigen. Hat ja immerhin auch schon wesentlich länger als die geplante Nutzungsdauer gehalten 8)
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Kleiner Meier
Einhunderter Club
Beiträge: 119
Registriert: 03.01.2014, 20:28

Re: Aufarbeitung Sankey WT MK3

Beitrag von Kleiner Meier » 12.09.2018, 21:14

Moin,

gestern war Heirat von Rahmen und Ladeflaeche und heute ging's auf grosse Flitterwochenausfahrt:
Bild

Die neuen alten Michelin XZL Reifen kamen da genau passend und wurden natuerlich sofort montiert.

Apropos: Laesst man die Raeder seines Sankey wuchten oder ist das bei der Radgroesse und den niedrigen Geschwindigkeiten und auch noch am Anhaenger rausgeschmissen Geld? Ich und der Reifendienst waren unabhaengig voneinander letzterer Meinung aber der Grosse Meier stellt jetzt kritische Rueckfragen. :)

Dummerweise laesst die Nietzange fuer die grossen Nieten an den Zurrhaken noch auf sich warten. Ansonsten sind wir schon bei so Kleinkram wie Fangaendern fuer die Heckklappe angekommen:
Bild

Oder 40 MPH MAX Aufkleber:
Bild

Im Vordergrund baut der Grosse Meier grade am Duck Board. Aber das soll er mal selber erzaehlen.

Gruss,
Micha

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6307
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Aufarbeitung Sankey WT MK3

Beitrag von zbv500 » 12.09.2018, 21:34

Sieht schick aus 8)
Das Wuchten könnt ihr euch in der Tat sparen!
Als ich im Frühjahr neue Pellen auf das Piglet gezogen habe wurde das auf Anraten des Reifenhändlers auch nicht gemacht.
Merkt man absolut nicht 8)
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Antworten