doortop (immer noch)

Alles rund um das beste Auto der Welt

Moderator: Moderatoren

Antworten
landiesteve
Zweihunderter
Beiträge: 277
Registriert: 15.07.2015, 15:51
Wohnort: Bayrische Lowlands

doortop (immer noch)

Beitrag von landiesteve » 04.06.2018, 16:55

Tag,

zu dem verfrickelten doortop links, das sich weigert, von innen mit 2 Fingern aufzugehen (muss man Türe öffnen und mit zwei Händen den vorderen Scheibenteil vor dem Zurückschieben etwas anlupfen):

Irgendwie ist das zu weit nach innen geneigt, d.h. oben stößt es schon am Gummi satt an, während unten die Türe noch offen ist - Türe muss man immer gewaltig zu hauen, das nervt.

Dazu: Wie kann man dei Neigung von dem doortop denn beeiflussen? Was ich gehört/gelesen habe feste dran ziehen/reißen, aber so ganz trau ich dem nicht, nacher hat man noch die Türe in der Hand.

Wer weiß da was?
Habe überlegt, doortop abzuschrauben und an den beiden Stehbolzen was zu machen, aber wenn die ab oder locker sind, dann hat man gänzlich verloren. :cry:
ich bin fast am verzweifeln. Achso, Defender 90 1991, aber mti den schräben Wolf-Schiebe-doortops.

Gruß Stefan

Benutzeravatar
SnowF
Einhunderter Club
Beiträge: 122
Registriert: 25.02.2014, 22:13

Re: doortop (immer noch)

Beitrag von SnowF » 04.06.2018, 18:31

Selber hatte ich das Problem zwar noch nicht, aber ich würde einfach mal die Stehbolzen/ Muttern in Rostlöser baden und danach das Doortop entfernen. Zwischen der Tür und dem Doortop war bei mir eine Art Schaumstoffdichtung zwischen. Man könnte da jetzt etwas mit anderen Dichtungen experimentieren um die Neigung zu ändern.

Oder hat der Rahmen des Doortops mal einen gekriegt?

Ansonsten bezüglich des Fensters, vielleicht mal die Nieten aufbohren und die Fleecestreifen prüfen, möglicherweise ist da was verklemmt?!
363 Field Sqn

landiesteve
Zweihunderter
Beiträge: 277
Registriert: 15.07.2015, 15:51
Wohnort: Bayrische Lowlands

Re: doortop (immer noch)

Beitrag von landiesteve » 05.06.2018, 09:49

Guten morgen,

ja das stimmt, da ist die Dichtung zwischen Tür und top, mal sehen.
Soweit ich weiß, ist das alles noch "original", wobei auch das linke obere Türscharnier etwas "Spiel" hat, wobei die Fahrertür 5x häufiger verwendet wird, dort aber alles Bombenfest ist, und es überall die selben ersten Scharniere sind.

Aber wer weiß, die Knilche von der Army, die sind zu allem fähig (aber zu nix zu gebrauchen :lol: ).

Benutzeravatar
Darthnail
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 28
Registriert: 22.11.2015, 08:22

Re: doortop (immer noch)

Beitrag von Darthnail » 20.06.2018, 10:17

Hallo, ja das Thema Doortop hatte ich vor geraumer Zeit auch schon mal. Ich hab damals Doortops aus UK geordert und genau Solche mit diesem Problem geliefert bekommen. Leider haben alle Tipps dazu, die ich im Netz gefunden habe oder die mir geraten wurden nicht funktioniert.

Die Tops sind immer noch viel zu schräg und sorgen dafür, das die Türen nicht mehr richtig dicht schließen. Auch die Bolzen mit Gewalt in eine senkrechtere Stellung zu bekommen hat nicht geklappt. Ich denke, das ich einfach beim nächsten mal schauen muss, wo man noch Genuine Parts bekommt.

landiesteve
Zweihunderter
Beiträge: 277
Registriert: 15.07.2015, 15:51
Wohnort: Bayrische Lowlands

Re: doortop (immer noch)

Beitrag von landiesteve » 21.06.2018, 17:40

Tag,

ja das kann sein, das bei dir dei Aftermarket Teile nicht ganz passen. Ich habe aber original LR/Wolf Teile von der Armee drauf - Fazit: gehört scheinbar so :lol:

Antworten