Relaisschaltung Licht notwendig oder Sinnvoll?

Alles rund um das beste Auto der Welt

Moderator: Moderatoren

Antworten
cohen
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 47
Registriert: 07.04.2018, 17:47

Relaisschaltung Licht notwendig oder Sinnvoll?

Beitrag von cohen » 05.05.2018, 23:01

Moin!

Ich habe noch eine kurze Frage.
Bei den zivilen Defendern ist es ja durchaus sinnvoll, eine Relaisschaltung für das Licht zu installieren. Da der Strom ansonsten ja voll über den anfälligen Lichtschalter läuft und dieser zum Verschmoren neigt. Alternative dazu war der Einbau des robusteren Zugschalters u.a. von Conrad.
ich habe das bei meiner Serie III und den Defendern damals über die Relaissteuerung gelöst.

Beim Ex MoD ist ja ein zumindest der Haptik nach robusterer Schalter verbaut. Gehe ich richtig in der Annahme, dass da der Einabu einer Relaisschaltung nicht notwendig ist, bzw. sogar gar keinen Sinn macht?

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße!

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6184
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Relaisschaltung Licht notwendig oder Sinnvoll?

Beitrag von zbv500 » 06.05.2018, 15:21

Doch- macht Sinn! Der Schalter sieht zwar robust aus, hat aber innen auch nur diese Federplättchen.
Wenn es elektrische Probleme mit dem Landy gibt ist es zu 40% der olle Lichtschalter. Weiter 40% sind
Masseprobleme und die anderen 20% dann diverses :wink:
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

cohen
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 47
Registriert: 07.04.2018, 17:47

Re: Relaisschaltung Licht notwendig oder Sinnvoll?

Beitrag von cohen » 06.05.2018, 16:49

Moin Christian,

dankeschön! Dann werde ich das beizeiten mal in Angriff nehmen! Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag!

Thore

Benutzeravatar
Baamkletterer
1000er-Gott
Beiträge: 1175
Registriert: 30.04.2005, 11:05
Wohnort: Oberfranken

Re: Relaisschaltung Licht notwendig oder Sinnvoll?

Beitrag von Baamkletterer » 06.05.2018, 19:19

Da hat der Christian recht. Was noch erschwerend hinzu kommt. Es gibt keine Lichtschalter mehr. Die neuen Lichtschalter sind neu schon ausgeleiert weil die Formen für das Plastik abgenutzt sind. Das Militär baut jetzt auch denn hella Lichtschalter ein.
Gruß Stefan
Such Wolf Teile

cohen
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 47
Registriert: 07.04.2018, 17:47

Re: Relaisschaltung Licht notwendig oder Sinnvoll?

Beitrag von cohen » 07.05.2018, 08:25

Moin!

Danke für die Hinweise. Ich werde das die nächsten Tage in Angriff nehmen. Ich überlege noch, ob ich dann gleich das Blech inklusive des 6-fach Schalters demontiere und einlagere. Ich wollte mir dann ein neues Blech dengeln und daran dann einen robusten Zugschalter für das Licht bauen und gleich eine Steckdose (Zigarettenanzünder) integrieren. Das ist so ein Zugschalter von Conrad, den viele Besitzer auch an den regulären Defender bauen.
Mir ist nur noch nicht ganz klar, ob das so einfach geht, weil der originale Schalter ja recht viele Schaltoptionen inkl. Instrumentenbeleuchtung und Bremslicht hat. Ich muss da mal einen Blick auf den Schaltplan werfen.

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6184
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Relaisschaltung Licht notwendig oder Sinnvoll?

Beitrag von zbv500 » 07.05.2018, 16:06

Das würde ich lassen! Der originale Schalter hat in der Tat viele Funktionen und es gibt nichts schlimmeres als ein Auto mit verfrickelter Elektrik :? :shock:
Dann lieber die Relaislösung 8)
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

cohen
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 47
Registriert: 07.04.2018, 17:47

Re: Relaisschaltung Licht notwendig oder Sinnvoll?

Beitrag von cohen » 07.05.2018, 16:47

Verfrickelte Elektrik ist mein Ding auch nicht, daher schnitze ich auch nie an Kabelbäumen herum, sondern verbinde das immer irgendwie über passende Stecker oder neue Leitungen. Und ein neues Blech würde ich auch basteln, so dass das immer wieder auf Originalzustand rückrüstbar wäre.
Die vielen Anschlüsse machten mir auch schon etwas Sorgen. Allerdings meinte ich beim Schaltpal gesehen zu haben, dass die beiden roten zusammen auf den 3-Wege Schalter in die erste Stellung müssten und das blaue Kabel in Stellung zwei. Das wäre dann der Schaltstrom für das Relais. Das Kabel grün-rot für das Stopplicht müsste dauerhaft auf Spannung gelegt werden. Covoy bräuchte es nicht. Das braun-weiße Kabel ist mir noch ein Rätsel.
Man findet aber auch echt kaum etwas im netz. Wundert mich, dass das nicht öfter gemacht wurde. Die Preise (wenn man denn einen Schalter bekommt) für die Drehschalter sind ja nicht normal.

Eisbaer
Zweihunderter
Beiträge: 269
Registriert: 27.07.2015, 20:16
Wohnort: HK

Re: Relaisschaltung Licht notwendig oder Sinnvoll?

Beitrag von Eisbaer » 07.05.2018, 19:44

Ich hab irgendwo gelesen das es da einen original Stecker gibt an dem man den orig . Lichtkreis wieder anklemmen kann . Ich hab für den Wolf zwar nen Schaltplan , der ist aber mehr als dubios .
Do what you want , but do it with Style

LC 08 AA

cohen
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 47
Registriert: 07.04.2018, 17:47

Re: Relaisschaltung Licht notwendig oder Sinnvoll?

Beitrag von cohen » 07.05.2018, 20:31

Moin!

Es gibt eine Variante von Hella, die mittlerweile auch gemein teuer ist. Ich habe diesen Schaltplan hier verwendet:

http://www.red90.ca/rovers/Defender%20F ... iagram.pdf

Einen etwas moderneren für deinen Wolf meine ich auch mal irgendwo gesehen zu haben. Wenn mir das noch einmal über den Weg läuft, schicke ich dir das.
Ich habe eben mal nachgesehen, wie das bei mir hinter dem Blech überhaupt aussieht - damit ich mal weiß, wovon ich rede ... :D
Grundsätzlich muss der Schalter wohl eher nicht neu, das war nur eine Idee, weil ich ohnehin an die Relaisschaltung will und ich die ganzen Optionen ja auch nicht brauche.
Am Schalter sind sechs Leitungen verschraubt: dick braun (wohl das stromführende Kabel), braun-weiß, blau, rot-braun und zwei rote Kabel.
Am Stecker zum Schalter wird das braune dicke Kabel durchgeführt, braun wird auf brau-weiß verbunden, blau auf blau, drei rote auf 2x rot und rot-braun. Ein grün-lila Kabel wird am Stecker einfach verbunden. Werde gleich mal den Schaltplan studieren.

Der Schalter und die Gummikappe sehen aus wie neu. Das ist bestimmt mal neu gekommen. Sieht alles richtig gut aus. Eine kleine blanke Stelle war am Stecker des schwarzen Kabels der Lampenstecker. Habe ich isoliert.
Mal sehen.

cohen
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 47
Registriert: 07.04.2018, 17:47

Re: Relaisschaltung Licht notwendig oder Sinnvoll?

Beitrag von cohen » 07.05.2018, 20:37

Bild

Bild

Bild

Bild

cohen
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 47
Registriert: 07.04.2018, 17:47

Re: Relaisschaltung Licht notwendig oder Sinnvoll?

Beitrag von cohen » 07.05.2018, 21:49

Dank des Steckverbinders stelle ich mir den Anschluss eines konventionellen Lichtschalters ohne den Kabelbaum anzuschnitzen und da rumzufrickeln eigentlich nicht so schwierig vor. Ich würde mit passenden runden Verbindern an den Stecker gehen und an das dicke braune Kabel für die Plusleitung gehen. Die beiden roten Kabel würde ich zusammen auf Schalterstellung 1 (Positionsleuchten / Instrumentenbeleuchtung) klemmen. Das blaue Kabel dann auf Stellung zwei für xde Hauptscheinwerfer. Das rot-braune Kabel würde ich brach liegen lassen, weil Convoy-Licht. Grün-lila ist für das Stopplicht bereits überbrüxkt. Einzig das braun-weiße Kabel bringt mich noch etwas ins grübeln ...

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6184
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Relaisschaltung Licht notwendig oder Sinnvoll?

Beitrag von zbv500 » 07.05.2018, 22:01

Also zumindest in meinem exMOD sind Teile des zivilen Kabelbaumes verbaut.
Aber sofern man den originalen Schalter mit einem Relais entlastet gibt es doch keine wirkliche Veranlassung da irgendwelche Experimente zu starten.
Dein Schalter sieht ziemlich neu aus- meiner war total angekokelt und musste getauscht werden...
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

cohen
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 47
Registriert: 07.04.2018, 17:47

Re: Relaisschaltung Licht notwendig oder Sinnvoll?

Beitrag von cohen » 07.05.2018, 22:34

Hi Christian!

Da hast du völlig recht, an sich tut das nicht wirklich Not. Die Relaisschaltung kommt definitiv rein, die Teile sind schon bestellt. Ist ja auch recht fix und einfach gemacht.
Ein Argument wäre höchstens, dass man nicht mehr unnötig über mehrere Schalterpositionen drehen muss. Und es wäre ja mit wenigen Handgriffen wieder original.
Und ich spüre wieder diesen unseligen Drang, wissen zu wollen, ob ich es nicht hinbekomme ...
Dann endet das nachher (wieder einmal) wie in deiner Signatur und ich repariere ... :lol:

Ja, das Teile des Kabelbaumes auch noch mit den zivilen Anschlüssen bestückt sind, habe ich auch schon gelsen. So wohl auch die Anschlüsse für den Lenkstockschalter. Den würde ich wohl eher nicht verbauen wollen. Ich kann mir das auch noch gar nicht so recht vorstellen. Zieht man dann den Drehschalter ab und lässt die Anschlüsse brach liegen und geht dann einfach an die anderen Anschlüsse ?

Viele Grüße!

Benutzeravatar
fatz
1000er-Gott
Beiträge: 1298
Registriert: 31.10.2007, 13:04
Wohnort: bei Rosenheim

Re: Relaisschaltung Licht notwendig oder Sinnvoll?

Beitrag von fatz » 08.05.2018, 07:02

Nur mal so meine Erfahrung mit dem Schalter:
Bei meinem wurden die Kontakte so heiss, dass die aus dem Bakelit rausgebrannt waren. Das kam vom schlechten
Widerstand der Kabelverschraubungen. Ich hab dann die Kontakte sauber mit UHU Plus endfest an der richtigen Stelle
eingegossen und die Kabel hinten verloetet. Dann ward Licht und jahrelang Ruhe, bis ich die Kiste verkauft hab.
Relais ist vielleicht ein bissl besser, aber waer's mir nicht wert.
110 Td4 HCPU
in memoriam Brumml, 1989er exMOD 110 hardtop

cohen
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 47
Registriert: 07.04.2018, 17:47

Re: Relaisschaltung Licht notwendig oder Sinnvoll?

Beitrag von cohen » 08.05.2018, 08:22

Moin!

Das mit dem Relais macht ja nicht viel Arbeit und ist schnell erledigt. Und richtig teuer ist es ja auch nicht. Da werde ich wohl am Wochenende loslegen, da ich bis einschl. Freitag nicht daheim sein werde.

Ich habe gestern auch noch ein wenig gegrübelt und wenn ich den Schaltplan jetzt richtig interpretiere, muss ich auch Plus (braun) mit braun-weiß verbinden, damit das Warnblinklicht und bei eingeschalteter Zündung die Blinker funktionieren. Ich brauche dafür manchmal etwas länger, weil ich so ein kleiner Elektrik-Blödie bin ...

Antworten