Geschichte Eurer Landys

Alles rund um das beste Auto der Welt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
pzaufklbtl7
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 37
Registriert: 07.10.2013, 12:06
Wohnort: 37671 Weserbogen bei Corvey

Geschichte Eurer Landys

Beitrag von pzaufklbtl7 » 06.09.2014, 11:00

Liebe Freunde,

wer rausfinden will, wo und in welchen Einheiten sein Fahrzeug lief, kann über die Website des Royal Logistic Corps (rlcarchive) das Original-Fahrzeugdatenblatt runterladen. Der Spass kostet zwar 35 GBP Pay Pal oder Kreditkarte), ist es aber wert und liset sich wie ein Krimi!
Viel Spass beim Recherchieren und bis zum Mammutpark

Half-Ton SIIa "Op Granby" Look 51HG82
LR90 ex-RAF
Military Halfton SIIa "Op Granby"-Look 51HG82
LR90 ex RAF 57KG72
Sankey NT 24FH57
Serie III 109 FFR 74KC77

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6270
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Geschichte Eurer Landys

Beitrag von zbv500 » 06.09.2014, 13:13

Klasse Tip- besten Dank :D
Hier noch der passende link:
http://www.rlcarchive.org/VehicleSrch.aspx
Man muss sich registrieren, ist aber nur eine Sache von ein paar Minuten.
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

gnasher
1000er-Gott
Beiträge: 1352
Registriert: 10.03.2013, 17:56

Re: Geschichte Eurer Landys

Beitrag von gnasher » 07.09.2014, 12:22

Kannst du das nicht kostenlos machen wie ich bei Die MERLIN Report, oder ist das eine andere Brief ?

Das geht sowieso nur bis 1989 meine ist 92
1992 90 Defender FFR mit der Ghurkas

Meier
Quasselstrippe
Beiträge: 565
Registriert: 18.11.2013, 13:56
Wohnort: südlich von Jena/Thüringen

Re: Geschichte Eurer Landys

Beitrag von Meier » 07.09.2014, 16:16

Kann mal einer ein Beispiel von diesem Bericht posten?
Ist das so ähnlich wie die Bezahlberichte von diesem Rob oder Bob?
Danke
110er exMOD FFR, 2.5D 68PS, BJ87, Radiozeug is raus sonst original Zustand, zur Zeit grün

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6270
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Geschichte Eurer Landys

Beitrag von zbv500 » 07.09.2014, 16:55

Es handelt sich hier um die B Vehicle Record Cards und die sehen so aus wie in dem zweiten Beitrag:
http://forum.militarylightweight.co.uk/ ... f=36&t=737
Hier ist das auch nochmal genauer beschrieben:
http://www.rlcarchive.org/VehicleRecordExplanation.aspx
Aber je nachdem wo und von wem das Fahrzeug eingesetzt wurde steht da auch wesentlich weniger drin. Die B-Card von meinem Piglet ist z.B. ziemlich unspektakulär. Aber wenn die Daten für ein eigenes Fahrzeug verfügbar sind sollte man das Geld schon investieren.
Der Merlin Report ist in der Tat kostenlos aber nur für "jüngere" Fahrzeuge verfügbar. Die Serie III Landys wurden soweit mir bekannt noch nicht mit Merlin erfasst.
Ist das so ähnlich wie die Bezahlberichte von diesem Rob oder Bob?
Der nimmt auch nur die B-Card und schmückt das dann mit allgemeinen Informationen zu dem Fahrzeugtyp und den Einheiten bei denen es gelaufen ist aus. Diese Informationen kann mit sich mit etwas Zeit aber auch selbst erarbeiten.
Der Vorteil bei der RLC-Geschichte ist daß man vorher über die Homepage prüfen kann, ob die B-Card für das eigene Fahrzeug überhaupt vorhanden ist.
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Meier
Quasselstrippe
Beiträge: 565
Registriert: 18.11.2013, 13:56
Wohnort: südlich von Jena/Thüringen

Geschichte Eurer Landys

Beitrag von Meier » 07.09.2014, 17:05

Also wir haben den Merlin Report für unseren 86er.
Und der sieht ja ähnlich aus nur halt digital.
Lohnt sich dann dieser B-Report noch?
110er exMOD FFR, 2.5D 68PS, BJ87, Radiozeug is raus sonst original Zustand, zur Zeit grün

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6270
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Geschichte Eurer Landys

Beitrag von zbv500 » 07.09.2014, 17:11

Nein !
Der Inhalt sollte identisch sein. Hast Du denn mal getestet ob die eine B-Card für euren Landy haben?
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Meier
Quasselstrippe
Beiträge: 565
Registriert: 18.11.2013, 13:56
Wohnort: südlich von Jena/Thüringen

Geschichte Eurer Landys

Beitrag von Meier » 07.09.2014, 19:54

Kann im Moment nich testen.
Hab nur das Eifön und gaaaaanz laaaangsaaamen Empfang.
Werd ich nächste Woche mal gucken.

Danke
110er exMOD FFR, 2.5D 68PS, BJ87, Radiozeug is raus sonst original Zustand, zur Zeit grün

Benutzeravatar
Tom0381
Vielschreiber
Beiträge: 94
Registriert: 08.04.2014, 20:07
Wohnort: Bockhorn

Re: Geschichte Eurer Landys

Beitrag von Tom0381 » 08.09.2014, 11:31

Ich habe im Merlin-Topic schon mal meine B-Card gepostet
http://www.oliv-landy.org/phpbb3/viewto ... 120#p54161
Eine Merlin-Erfassung gab es für meinen 78er SIII noch nicht, aber die B-Card war verfügbar (die Vorab-Prüfung war echt fair).
Aber es war nicht leicht, nach der Zahlung auch auf die Order einen Auftrag zu vergeben;-) Da war die Webseite etwas nicht-intuitiv...

Grüße,
Thomas
Stand to yout post and be british!

Benutzeravatar
zbv500
Lebt_in_Oliv-Landy
Beiträge: 6270
Registriert: 29.06.2005, 22:58
Wohnort: nähe Celle

Re: Geschichte Eurer Landys

Beitrag von zbv500 » 08.09.2014, 16:46

Die Beauftragung und Bezahlung lief jetzt aber problemlos und war wirklich einfach. Da hat man scheinbar nachgebessert. Das mit der schnellen und kostenlosen Vorab-Prüfung ob überhaupt eine Fahrzeugakte vorhanden ist finde ich auch sehr gut gelöst :)
Gruß,
Christian

"Who dares repairs"
"Das muss das Boot abkönnen"

Log2002
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 15
Registriert: 11.03.2016, 19:11

Re: Geschichte Eurer Landys

Beitrag von Log2002 » 31.01.2017, 22:14

So, ich wärme diesen alten Beitrag mal etwas auf, in der Hoffnung jemand kann mir ein bisschen bei der B-Card zu meinem Fahrzeug 30GB68 weiterhelfen. Ich würde gerne verstehen, welche Geschichte hinter dem Fahrzeug steckt.
Allerdings habe ich ein paar Probleme die Vita zu entziffern. Gehe ich denn richtig in der Annahme, dass das erste Datum links in der Zeile angibt, wann das Fahrzeug an eine andere Einheit überstellt wurde und das Datum weiter rechts angibt, wann das Fahrzeug empfangen wurde? Wenn ich danach gehe, komme ich zu folgender Historie:

Date into Service: Januar 1975

12.02.1975: VD Ashchurch Dieser Eintrag taucht häufiger auf, es handelt sich wohl um das Vehicle Depot, Ashchurch, Gloucestershire der britischen Armee

ADPCON 24.02.1975: Scheinbar steht das laut dem RLCArchive für "Automatic Data Processing Conversion, which means the vehicle data was then entered into a computer system. Also einen Eintrag im Rahmen der Aufnahme des Fahrzeugs in ein computerbasiertes Inventarsystem / Ausrüstungsverzeichnis

Ab jetzt wird es eigentlich erst interessant:

ab 01.03.1976: VSD M/Gladbach: Ich habe diese Abkürzung so nicht im Internet finden können nur ähnliche. Vielleicht könnte es "Vehicle Service Depot" heißen? Oder "Vehicle Sub-Depot"?

ab 18.08.1976(?): 12 LT Regt BAOR: Was könnte das heißen ? Mit ein bisschen googlen kam ich auf http://british-army-units1945on.co.uk/r ... nt-ra.html mit dem Eintrag "1975.09 Germany: Moore Bks, Dortmund". Könnte das passen? Wegen dem "LT" dachte ich an "light" aber ich konnte keine Einheit finden zu der das passen würde.

ab 01.05.1981: 16 AD Regt BAOR: Ich denke es handelt sich um "16th air defense regiment - British Army of the Rhine"

ab 21.12.1984: 12 AD Regt BAOR: Ich denke es handelt sich um "12th air defense regiment - British Army of the Rhine" , wenn ich mich an den oberen Eintrag "16 AD Regt BAOR" halte. Aber das würde dann nicht mit dem Eintrag 12 LT Regt BAOR zusammenpassen

ab 21.03.1985(?): 1 (BR) HQ CORPS & HQ REGT BAOR: Hier bin ich mir relativ sicher dass es sich um das Hauptquartier des 1. Britischen Corps handelt. http://baor-locations.org/HQ1BRCorps.aspx.html Aber warum war die Einsatzzeit hier nur so kurz?

ab 04.12.1986: DSD M'Glad : Aus dem britischen Lightweightforum habe ich folgende Erklärung dazu: DSD Monchengladbach was the Defence Storage and Distribution Centre where vehicles were kept pooled ready for issue to units or for transfer back to the UK. Die haben dann wahrscheinlich auch die Veräußerung aufgrund einer Ausmusterung veranlasst.

Lese ich die B-Card denn richtig oder bin ich total auf dem Holzweg und lese ich die B-Card falsch??? :?:

ferretmk1
Frettchenbändiger
Beiträge: 1114
Registriert: 26.04.2005, 02:33
Wohnort: Hameln Station

Re: Geschichte Eurer Landys

Beitrag von ferretmk1 » 31.01.2017, 22:38

Na das hast du doch absolut perfekt recherchiert und bewiesen
dass man oftmals nur des googlens mächtig sein muss.

Die Britische Armee hat oft Einheitsbezeichnung und Gliederung gewechselt. Tut sie heute
noch. Das 12 Light Regiment Royal Artillery war auch ein Air Defence Regiment möglicherweise hat nur die Squadron die Unterstellung gewechselt. Vielleicht wurde auch ein Ausstattungswechsel von Flugabwehrkanone auf Rapier Rakete
vorgenommen.

Die Ausmusterung fällt in den Zeitraum der Einführung der ersten 110er, möglicherweise wurde das Fahrzeug als eines der ersten ersetzt.

Auf diesem Wege nochmal herzlich Willkommen.
Uwe
Certa Cito

Daimler Ferret MK1 33 BA 24
Land Rover 101 Radio Body 71 FL 29
Wide Track Sankey 58 KC 76

Log2002
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 15
Registriert: 11.03.2016, 19:11

Re: Geschichte Eurer Landys

Beitrag von Log2002 » 01.02.2017, 21:30

Hi Uwe,

Danke für die Bestätigung meiner Recherche und die zusätzlichen Informationen. Die letzte Einheit des Fahrzeugs war das 1 (BR) HQ CORPS. Zufälligerweise haben die eine Ehemaligen-Gruppe auf Facebook. Ich werde mal fragen, ob sich jemand an das Fahrzeug erinnern kann. Vielleicht schaffe ich es ja auch ein Bild vom damaligen Originalzustand zu bekommen. Das wäre was :-)

Insgesamt ist die Historie wenig aufregend (offenbar kein Einsatz) aber das ist vielleicht der Grund, warum die Substanz nicht ganz so mies ist. :lol:

Gruß,
Roman

Log2002
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 15
Registriert: 11.03.2016, 19:11

Re: Geschichte Eurer Landys

Beitrag von Log2002 » 06.02.2017, 22:36

Hallo zusammen,

tatsächlich konnten sich 3 Leute an das Fahrzeug erinnern. Eine der Personen hat in der Instandsetzng gearbeitet und ein anderer glaubt sich erinnern zu können, dass er das Fahrzeug auch gefahren ist. Jetzt weiß ich auch, dass das Fahrzeug im "A Troop" eingesetzt worden ist (Das haben praktisch alle bestätigt). Mal sehen, ob nicht einer der Herren noch über alte Bilder stolpert. Das wäre natürlich der absolute Bringer.... :-D

Benutzeravatar
pzaufklbtl7
Schreibt Mehr und Mehr
Beiträge: 37
Registriert: 07.10.2013, 12:06
Wohnort: 37671 Weserbogen bei Corvey

Re: Geschichte Eurer Landys

Beitrag von pzaufklbtl7 » 09.02.2017, 18:05

Hallo Roman (Log2002),

interessante Geschichte, hatte mich damals genauso auch "durchgegoogelt". Ich bin nicht sicher ob sich auf der B-Card wiederfindet, wenn ein Fahrzeug in den Einsatz gegangen ist. Natürlich kann man die alten ORBAT´s (z.B. Op Granby, aka Desert Storm) nehmen und gucken, ob die Einheit, zu der dein Fahrzeug gehörte, dort mit unterstellt war. Das wäre ein Hinweis. Mein Lightie war von 12.1988 bis 07.1991 im "Forward Vehicle Depot Recklinghausen". Es heisst, dass von dort Einheiten mit Fahrzeugen für den Golfkrieg `91 versorgt wurden. Ein absoluter Glücksfall ist natürlich wenn wie in Deinem Fall noch "Zeitzeugen" auftauchen!
Weiter viel Spass beim Recherchieren!
Gruss
Dominik
Military Halfton SIIa "Op Granby"-Look 51HG82
LR90 ex RAF 57KG72
Sankey NT 24FH57
Serie III 109 FFR 74KC77

Antworten